logo-1
GET STARTED

Weitere Artikel

Rezept des Monats - Brasilianische Pirarucu à Casaca

Von Viventura 01.03.11 01:10

Brasilien, ein Land das sich über einen Großteil des südamerikanischen Kontinents zieht, bietet eine Vielfalt zwischen turbulenten Großstädten, Urwald und dem wasserreichsten Fluss der Erde. Typische Gerichte, die in einer Region die Bewohner begeistern, sind in anderen Regionen weitestgehend unbekannt. Unser Rezept des Monats für März kommt diesmal aus dem Norden des Landes, der berühmt ist für seinen Amazonaswaldund seine kulturelle Vielfalt, denn hier prägen die indigenen Einflüsse noch immer sehr stark die Gewohnheiten der Bewohner.

In der Küche dieser Region wird dem Fisch große Beachtung geschenkt. Durch die Nähe zum Amazonas besteht eine große Biodiversität von Fischen und anderen in diesen Gewässern lebenden Tieren.

 

Diesen Monat stellen wir Ihnen das Gericht “Pirarucu à casaca” vor. Der Pirarucu, oder Arapaima, ist eine Fischart, welche in diesem Gebiet beheimatet ist und zum Bestandteil von vielen Gerichten der Einheimischen wurde, wie in verschiedenen Suppen, als Filet oder gegrillt. Der Arapaima ist einer der Fische mit den größten Schuppen der Welt. Mit einer Länge von 2 Metern und einem Gewicht von 80 Kilogramm ist er ein Symbol der Amazonasgewässer.

Amazonas Brasilien

 

Zutaten:

  • 1 kg gesalzener Arapaima Fisch, getrocknet (kann durch Barsch oder Wels ersetzt werden)
  • 4 EL Öl
  • 2 Tomaten, ohne Haut und Kerne, gewürfelt
  • 2 Zwiebeln, gewürfelt
  • Koriander
  • Pfeffer
  • frittierte Bananen
  • Maniokmehl
  • Butter

Zubereitung:

1. Den Fisch einen Tag in Wasser einweichen lassen (das Wasser mehrmals wechseln), den Fisch in großen Stücken anbraten und anschließend in Mundgerechte Stücke zerkleinern.

2. Einen Salat aus Zwiebeln, Tomaten, Koriander und Pfeffer zubereiten, mit Salz und Öl abschmecken.

3. Das Maniokmehl mit Butter vermischen und “farofa” herstellen (Maniokmehl in einer Pfanne unter Rühren für etwa zehn Minuten an rösten, danach wird bei geringer Hitze Butter unter gerührt, bis das Maniokmehl goldgelb ist.

4. Nach der Zubereitung der einzelnen Zutaten, diese in eine Auflaufform schichten: a) zerkleinerter Fisch, b) farofa, c) Salat und d) frittierte Banane.

5. Im Ofen nur kurz heiß werden lassen und mit Reis servieren.

¡Bom proveito!

 

Wie gefällt dir dieses Rezept? Kennst du noch andere typische brasilianische Leckerbissen? Schreibe uns doch, vielleicht hast du noch wertvolle Tipps, die du mit uns teilen möchtest. Wir freuen uns auf deinen Beitrag und wünschen einen guten Appetit!

 

Das Essen hat bei dir Reiselust geweckt und du willst die Amazona und den Norden Brasiliens erkunden? Schaue dir doch unsere viActive und viComfort Rundreisen in dem Gebiet an!

EMPANADAS - die Klassiker aus Chile und Argentinien

By Emely 03.03.21 09:37

Sie sind lecker und vielseitig wie die Länder, in denen Sie am häufigsten produziert werden: Empanadas. Die kleinen Teigtaschen eignen sich perfekt als Vorspeise, als Snack zwischendurch...

Weiterlesen

POROTOS GRANADOS - DIE CHILENISCHE SUPPE

By Emely 01.03.21 10:17

Porotos Granados ist ein typisches ländliches Gericht, dass in vielen Familien mittlerweile in ganz Chile gekocht wird. Dort wird es hauptsächlich im Sommer zubereitet und gegessen, auch...

Weiterlesen

BRIGADEIRO - DER ZUCKERSÜSSE BRASILIANISCHE TRÜFFEL

By Emely 22.02.21 12:09

Brasilien ist nicht nur bekannt für Karneval, Samba und Cocktails. Auch die Gastronomie ist reichhaltig und so bunt und abwechslungsreich wie das Land und seine Leute selbst. Und was...

Weiterlesen

Kommentar

Viventura VIPs: Wollen Sie Südamerikanews, Geschichten & Reiseinspirationen von uns erhalten?