Rezept: Gebratenes Meerschweinchen - Cuy Chactado

Von Marieke Alberding s 03.06.13 18:44

Für Europäer mag es außergewöhnlich klingen aber Meerschweinchen sind in der andinen Region keine Haustiere, sondern eine Delikatesse. Schon lange vor der Zeit der Inka wurden sie als Nahrungsmittel genutzt und seither nur zu diesem Zweck gezüchtet. Noch heute stellen sie eine wichtige Eiweißquelle dar.

Hier in Deutschland wird wohl kaum jemand auf die Idee kommen ein Meerschweinchen zu braten. Trotzdem interessiert es viele, wie so ein Meerschweinchen denn zubereitet wird. Deshalb haben wir für Sie ein typisch peruanisches Rezept für gebratenes Meerschweinchen zusammengestellt. Denjenigen von Ihnen, die einmal nach Peru reisen, empfehlen wir diese "Delikatesse" dort auf jeden Fall zumindest einmal zu probieren - z.B. das Cuy Pequinés im Restaurant “Chicha” des Spitzenkochs Gaston Acurio in Cuzco!

 

Gebratenes Meerschweinchen Rezept

Zutaten:

  • 2 Meerschweinchen, ohne Fell, nicht enthäutet, ausgenommen und gereinigt
  • 12 Kartoffeln
  • 100 g geröstete Erdnüsse
  • 100 g Salzcracker
  • 100 ml Wasser
  • 300 ml Salsa-Sauce
  • 2 Knochblauchzehen
  • Salz
  • Fett zum Braten

Zubereitung:

  1. Die Meerschweinchen mit Salz einreiben.
  2. Knochblauchzehe zerdrücken und mit der Salsa-Sauce bestreichen. Das Meerschweinchen mit der Saucen-Mischung bestreichen.
  3. Meerschweinchen von beiden Seiten im heißen Fett etwa 30 Minuten braten.
  4. Kartoffeln kochen
  5. Erdnüsse fein hacken und in einer Pfanne kurz rösten. 100 ml Wasser und restliche Salsa zugeben. Cracker in der Soße auflösen. Die Soße sollte nicht zu flüssig sein. Eventuell mit Salz, Pfeffer und Tabasco nachwürzen.
  6. Meerschweinchen jeweils in zwei Hälften teilen, mit Kartoffeln und Soße anrichten.

¡Buen provecho!

 

Haben Sie selbst schon mal gebratenes Meerschweinchen probiert? Stimmen Sie den Peruanern zu, dass es sich dabei um eine Delikatesse handelt?

Tags: Peru, Peru Rezepte, Rezept, Rezepte, delikatesse, Äquatorrepublik Ecuador, Meerschweinchen

Share
Weitere Artikel

Abonnieren