logo-1
GET STARTED

Weitere Artikel

Gericht des Monats aus Ecuador: Bolon de verde

Von Ute 03.06.08 15:28

Auf der ganzen Welt bekommen Reisende ein europäisches Frühstück mit Brot, Marmelade, Käse und Kaffee. Bei meinem letzten Ausflug an die Pazifikküste Ecuadors wollte ich ein einheimisches Frühstück probieren und bekam neben einer Tasse schwarzem Kaffee und einem frischen Fruchtsaft eine Tennisball-große, gelbliche Kugel serviert: einen Bolon de verde.

Mein Frühstücksknödel besteht hauptsächlich aus Bananen. Bananen sind aber nicht gleich Bananen in Ecuador, es handelt sich schließlich um das zweitwichtigste Exportgut des Landes und Hauptnahrungsmittel an der Küste. Verschiedenste Begriffe bezeichnen die vielen Sorten. Für den Bolon wird die Sorte "Verde" verwendet: grüne, schwer zu schälende Kochbananen. Gefüllt sind sie mit Käse und - wer mag - Chicharron, frittierte Schweinehaut (Infos unter http://www.viventura.de/blog/peru/rezept-chicharron).

Bolones de verde schmecken übrigens nicht nur zum Frühstück gut.

Zutaten für 4 Bolones:
4 grüne Kochbananen (Asia- oder Afroläden führen in Deutschland Kochbananen)
1 geriebener oder in kleine Würfel geschnittener Mozarella
1 Frühlingszwiebel
Chicharron (frittierte Schweinehaut) nach Belieben
1 EL weiche Butter
etwas Schweineschmalz, nach Belieben
Salz

Zubereitung:
Die geschälten Kochbananen in kochendem Wasser garen. Es dauert ca. 20 min bis sie weich sind. Kochbananen aus dem Wasser nehmen und abtropfen lassen. Jetzt werden die Bananen mit einem großen Flusskiesel (es darf auch ein Kartoffelstampfer sein ;-) ) zerdrückt. Das Bananenmus mit etwas Salz und der weichen Butter zu einer nicht zu festen Masse verarbeiten. Die kleingeschnittene Frühlingszwiebel und Chicharron-Stückchen mit in den Kochbananen-Teig kneten.
Wenn die Masse sehr fest und trocken ist, mit etwas Milch aufweichen.

Dann mit den Händen eine Art Bulette aus einem Viertel des Teigs kneten, eine Kuhle in die Mitte drücken und dort ein paar Würfel Mozarella hineinlegen. Den Teig mit dem Mozarella in der Mitte zu einer Kugel formen.

Auf diese Art drei weitere Kugeln aus der restlichen Masse und dem Käse herstellen. Nun gibt es zwei Varianten, die Bolones zu erhitzen:
1. auf ein Backblech legen und mit etwas Butter bestreichen. Im Backofen bei niedriger Temperatur goldbraun backen.
2. in einer Pfanne mit heißem Schweinschmalz an allen Seiten goldbraun braten.

In Ecuador wird der Bolon mit einer Tasse Kaffee genossen, auf "deutsch" ist er auch mit grünem Salat und einer Schorle an einem warmen Tag lecker. Buen provecho!

POROTOS GRANADOS - DIE CHILENISCHE SUPPE

By Emely 01.03.21 10:17

Porotos Granados ist ein typisches ländliches Gericht, dass in vielen Familien mittlerweile in ganz Chile gekocht wird. Dort wird es hauptsächlich im Sommer zubereitet und gegessen, auch...

Weiterlesen

BRIGADEIRO - DER ZUCKERSÜSSE BRASILIANISCHE TRÜFFEL

By Emely 22.02.21 12:09

Brasilien ist nicht nur bekannt für Karneval, Samba und Cocktails. Auch die Gastronomie ist reichhaltig und so bunt und abwechslungsreich wie das Land und seine Leute selbst. Und was...

Weiterlesen

Kulinarisches Souvenir #6: Torta Tres Leches Rezept

By Kaya 21.08.18 19:03

Das Torta Tres Leches Rezept ist etwas für echte Schleckermäuler! Schon als ich vor vier Jahren erstmals die Torta Tres Leches in Peru probierte, war ich begeistert von der...

Weiterlesen

Kommentar

Viventura VIPs: Wollen Sie Südamerikanews, Geschichten & Reiseinspirationen von uns erhalten?