Südamerika Reisen mit viventura
030 6167558-0

wochentags 9-22 Uhr
Sprechen Sie mit einem Spezialisten

"Der kleine Prinz" in Patagonien

0 Flares 0 Flares ×

81869Sie fragen mich nach der ersten Fluggesellschaft Argentiniens? Dazu kann ich Ihnen eine spannende kleine Geschichte erzählen: Am 12. Oktober 1929 kam Saint Exupery in Argentinien an, wo er zum Gründer der ersten Fluggesellschaft des Landes – Aeropostal Argentina – und gleichzeitig dessen erster Pilot wurde. Das Unternehmen war vor allem auf den Transport von Post spezialisiert. Während seines Aufenthaltes in der Hauptstadt Buenos Aires wohnte der Autor des „Kleinen Prinzen“ in der „Galeria Guemes“.

Dieses, damals höchste Gebäude der Stadt, ist heute zu einem obligatorischen Stopp auf unseren Argentinien-Touren geworden, da hier die Tango-Show stattfindet, die wir in Buenos Aires mit unseren Gruppen besuchen.

3101635498_1ee19ddeca-b

Saint Exupery in seiner Maschine „Lochkeed P-38 Lightning (F-5)“ (von damopabe)

Saint Exupery war ein unermüdlicher Abenteurer, dazu berufen Inspiration in Argentinien, insbesondere Patagonien, zu finden. Die Eindrücke, die diese majestätischen Landschaften bei ihm hinterlassen haben, spiegeln sich deutlich in seinen Niederschriften wieder. In einem Ausschnitt aus einem Brief an seine Mutter, in dem er versucht diese beeindruckenden Orte aus der Vogelperspektive zu beschreiben, schildert er folgendes:

„Was für ein schönes Land und diese außergewöhnliche Andenkordillere! Ich befand mich auf 6.500 Metern inmitten der Entstehung eines Schneesturms. Alle Berggipfel spuckten Schnee wie Vulkane und ich dachte, der ganze Berg fängt an zu kochen…“

4311593493_ee339610df-b

Sein Buch „Terre des hommes“ (1939) (von Monsieurvertigo)

Die durchgeführten Flüge seiner Fluggesellschaft beschränkten sich nicht nur auf kommerzielle Flüge, sondern es wurden auch viele Erkundungsflüge bis nach Feuerland, Ushuaia, heute als das Ende der Welt bekannt, realisiert. Es heißt, dass durch dir große geografische Ausdehnung Patagoniens, die Expeditionsflüge teilweise auf bis zu 18 Stunden ausgeweitet wurden, um alle Gebiete abdecken zu können. Aus diesem Grund musste auch nachts geflogen werden und Exupery ließ sich von den Sternen leiten. Der Schriftsteller wurde dadurch inspiriert sein Buch „Night Flight“, also Nachtflug, zu verfassen. Dieses veröffentlichte er 1931 nach seiner Rückkehr nach Frankreich.

Ebenso möchte ich euch berichten, dass sich im Juni 1930 sein Freund Guillaumet während eine Sturms in den Bergen der Anden verirrte. Jedoch wollte niemand dabei helfen eine Suche zu Fuß zu organisieren. Der Grund dafür war die Weißheit der ortskundigen „Baqueanos“ – die Bewohner des Ortes – deren Meinung nach die Anden im Winter die Menschen nicht „zurückgeben“. Aus seiner Verzweiflung heraus unternahm Exupery einen heldenhaften Flug über die Andenkordillere, den er anschließend in einem imaginären Brief an einen Freund festhielt, der Teil seines Buches „Land der Menschen“ wurde.

28258-004-18977a3a

Saint Exupery (von Britannica Blog)

„… Und als ich erneut zwischen den Mauern der riesigen Säulen der Anden herunterrutschte, fühlte ich, dass ich dich nicht mehr suchen wollte, obwohl dein Körper in Schweigen gehüllt war, inmitten einer Kathedrale aus Schnee…“

Im Januar 1931, nach dem 15-monatigen Aufenthalt in Argentinien, kehrte er nach Frankreich zurück. Anfangs war seine Absicht einfach nur Urlaub zu machen. Letztlich nutze er diesen um eine junge Frau zu heiraten, die sich ihm in Buenos Aires vorgestellt hatte – Consuelo Suncin. Während seiner Zeit in Europa meldete das Unternehmen Aeropostal Argentina Konkurs an und Saint Exupery kehrte nicht mehr nach Argentinien zurück.

Erinnern Sie sich auch gern an die Geschichte des „kleinen Prinzen“ zurück? Was halten Sie von den Expeditionsflügen von Saint Exupery? Hatten Sie auch schon die Gelegenheit Patagonien kennenzulernen – vielleicht sogar schon aus der Luft?

Share Button

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare

Der Autor:

Viventura Reisen

viventura
viventura ist dein Spezialist für Rundreisen in Südamerika und bietet innovative Abenteuerreisen zu einem top Preis-Leistungs-Verhältnis. Dank einem Direktvertrieb und den exklusiven Büros vor ... weiterlesen

Folgen Sie uns!

Suche

Unsere bestbewertete Reise:

Chile Patagonien Argentinien

Tweets von @viventura_de

viComfort

Chile Patagonien Argentinien

19 Tage, inkl. Flüge
von Wüsten und Gletschern
  • Atacama Wüste inkl. El Tatio Geysir
  • Santiago de Chile & Valparaiso
  • Buenos Aires inkl. Tangoshow
  • Ushuaia & Feuerland

ab 4499 EUR