Südamerika Reisen mit viventura
030 6167558-0

wochentags 9-22 Uhr
Sprechen Sie mit einem Spezialisten

Top 10 Streetfood-Köstlichkeiten in La Paz

1 Flares 1 Flares ×

frontpic Erfrischendes Zimteis, fruchtige Säfte und herzhaft gefüllte Teigtaschen – kulinarisch hat Bolivien einiges zu bieten. Wir haben  für Sie eine Hitliste der 10 besten Streetfood-Köstlichkeiten in La Paz erstellt, die Ihnen einen Überblick über die bunt köchelnde Vielfalt Boliviens vermitteln wird. Die ursprüngliche bolivianische Küche ist sehr einfach und nahrhaft. Hauptnahrungsmittel sind vor allem Kartoffeln, Mais und Reis. Die Inkas haben die Kartoffel zum ersten Mal in den Anden angebaut, seit dem gibt es über 200 verschiedene Sorten!

Mit den Spaniern kamen Bohnen, Erbsen, Getreide und Gerste und rundeten das kulinarische Angebot mit einem leichten europäischen Stil ab. Gewürzt wird in Bolivien gerne sehr scharf mit dem typischen Chilli-Pfeffer.

Top 10:  Habitas, manies, platanitos fritos

Das sind Bohnen, Erdnüsse und frittierte Bananen. Diesen kleinen Snack für zwischendurch kann ich Ihnen sehr empfehlen. Cholitas, die traditionell gekleideten Frauen der Andenregion, verkaufen die kleinen Leckereien oft auf Karren auf den Märkten und Straßen von La Paz. Sie sind sehr günstig an allen Ecken zu finden. Sicher ist auch etwas für Ihren Geschmack dabei. Vor allem bei Konzerten und Fußballspielen werden sie gerne von den Paceños, der Bevölkerung von La Paz, genossen.

Habitas

Top 9: Batido o supervitaminico

Dieses Erfrischungsgetränk wird aus Ei, Zucker und Malzbier hergestellt. Der Drink ist etwas gewöhnungsbedürftig, dafür aber ein echter Energiebringer, daher werden sie gerne Morgens getrunken. Sie finden dieses süsse Getränk auf den Märkten der Stadt, meist an den Saftständen. Viel gemütlicher ist natürlich in Gesellschaft zu essen und trinken, daher treffen sich Freunde oft in kleinen Saftstuben mit Bierbänken. Der Trunk kostet weniger als 0,50 EUR und sind für alle Bolivienreisenden einen Versuch Wert!

Fresh Juice 2

Top 8: Helado de Canela

Köstliches Zimteis. Traditionell wird diese erfrischende Süssigkeit mit Käse-Empanadas gegessen. Weswegen so ein Eisgenuss sehr schnell satt machen kann. Das beste Zimteis ist wohl in Cochabamba zu finden. Auf seinen Märkten kann man dabei zusehen, wie die Caseras das Eis in grossen Metallkrügen zubereiten.

Insidertipp: In La Paz lässt sich die Eisdiele “Wistupickus” empfehlen.  Eine Portion kostet zwischen 0,30 – 0,70 EUR, ein Pardies für Eisliebhaber.

Helado de Canela

Top 7: Anticucho

Anticuchos sind gegrillte Fleischspieße mit Kartoffeln und Erdnusssoße. Das Fleisch besteht meist aus Rinderherz und wird in Essig und Gewürzen mariniert, weswegen es sehr saftig ist. Verkauft wird der Imbiss nur nachts auf Karren auf den Straßen. Üblicherweise werden Anticuchos gerne in Gesellschaft von Freunden nach Konzert- oder Pubbesuchen als Mitternachtssnack verzehrt.

Insidertipp: in La Paz in der Strasse 20 de Octubre, Ecke Aspiazu gibt es köstliche Anticuchos für ca. 0,70 EUR.

Anticucho

Top 6: Humintas

Diese dreieckigen Taschen werden aus Mais hergestellt und es gibt sie als süße und herzhafte Variante. Die süßen Humintas werden mit Zucker, Zimt und Rosinen im Ofen gebacken. Humintas mit Käse und Salz werden langsam in Öl frittiert.  Umwickelt werden die kleinen Leckerbissen mit Maisstroh. Es gibt viele gute und gemütliche Cafés in La Paz, die köstliche Humintas verkaufen.

Insidertipp: Die Cafés am Plaza Murillo sind besonders gut, Humintas kosten hier zwischen 0,50 – 1,00 EUR.

Huminta

Top 5: Frische Säfte

Überall in Bolivien werden frische Säfte serviert und nach individuellem Wunsch zubereitet. Sie finden die verschiedensten Varianten auf Märkten und Plätzen. Sie können beispielsweise mit getrockneten Pfirsichen, Bananen, Papaya, Apfel, Ananas und Karotten zusammen mit Leinsamen, Sojabohnen, Quinoa, Honig, Haferflocken, Mandeln und Kokos zubereitet werden. Nach einem ausgiebigen Stadtspaziergang oder einem Shoppingnachmittag sind diese frischen Säfte sehr beliebt. Ab und an ersetzen sie ein Mittagessen, da sie sehr nahrhaft sind.

Insidertipp: Plaza Alonso de Mendoza in La Paz. Die Säfte kosten meist nicht mehr als 0,30 EUR. Fragen Sie doch noch nach einem „Yapa“ – ein gratis Nachschank. Den „Yapa“ gibt es nicht nur für Säfte…

Fresh Juice 1

Top 4: Sandwich de Chola

Das sind Brote, die von den Cholitas auf den Strassen zubereitet werden. Serviert werden die Sandwiches mit kaltem Fleisch und Escabeche. Escabeche ist ein Mischung aus Frühlingszwiebeln, Karotten und Essig. Dazu werden einige Soßen gereich, zwischen denen Sie wählen können.

Insidertipp: Die besten Sandwiches de Chola finden Sie in der Zona Sur in der Av. Costanera.

Sandwhich de Chola

Top 3: Api con Pastel

Pasteles sind sehr dünne Empanadas aus Käse und Zucker, die in Öl frittiert werden. Sie können nach Belieben mit Puderzucker bestreut werden. Dazu gibt es einen Api, ein sehr heißes, dickflüssiges, süßes und andines Getränk aus Mais mit Zimtgeschmack.  Dieses Getränk wird von den Paceñas am Morgen zum Frühstück verspeist. Sie werden meist auch nur am Morgen von Cholas auf den Strassen und Plätzen verkauft, wobei es trotzdem einige Plätze gibt, wo man sie den ganzen Tag über finden kann.

Insidertipp: Ein besonders guter Platz ist der Plaza del Estudiante in La Paz. Hier befindet sich das Lokal „Api Happy“, welches den ganzen Tag Api verkauft. Ein Api mit Pastel kostet weniger als 1,00 EUR.

Api con Pastel

Top 2: Tucumanas

Tucumanas sind frittierte Empanadas mit Hühnchen oder Rind und werden oft am Morgen gegessen. Gefüllt sind sie ausserdem mit Kartoffeln, Zwiebeln und manchmal auch Oliven, Karotten, Erbsen oder Ei.

Insidertipp: Leckere Tucumanas gibt es gegenüber des Coliseo Cerrado in La Paz. Auch in der Zona Sur im Viertel von San Miguel können Sie gute Tucumanas finden.

Tucumana

Top 1: Salteñas

Auf Platz eins der beliebtesten Streetfood-Leckerbissen in Bolivien sind ohne Frage die Salteñas. Sie sind die bolivianische Variante der Empanadas und enthalten Rind, Schwein oder Hühnchen. Gewöhnlich gehören auch Kartoffeln, Bohnen und Karotten dazu. Diese Teigtaschen sind sehr saftig und deswegen essen einige Paceños die heiße Leckerei auch mit einem Löffel. Salteñas werden in Bolivien zum Frühstück genossen. An vielen Straßenständen oder Lokalen werden sie angeboten und die Paceños holen sich vor der Arbeit ihr Frühstück und befüllen ihre Salteñas nach Belieben selbst. Auf Grund ihrer hohen Beliebtheit, lassen sie sich allerdings schon nach dem Mittag meist nicht mehr in den Läden finden.

Insidertipp: Im Lokal „Salteñas Paceña“ finden Sie besonders gute Teigtaschen.

Saltenha

Vielleicht haben Sie nun etwas Appetit und Lust bekommen selbst einmal in den Straßen von La Paz zu schlendern und bolivianische Spezialitäten zu entdecken. Kennen Sie einige, der hier erwähnten Leckerbissen persönlich? Welcher ist Ihr persönlicher südamerikanischer Streetfood-Favorit? Wir freuen uns auf viele Tipps!

Share Button

3 Antworten auf “Top 10 Streetfood-Köstlichkeiten in La Paz”

  1. Kristina sagt:

    Ja, Saltenas und die Säfte natürlich! Das hab ich immer total geliebt!!! Vor allem zu dem Preis!!! War mir gar nich mehr bewußt, dass das sooo günstig war!!!

  2. Anne sagt:

    Hallo Kristina,
    Hast du noch andere Streetfoodköstlichkeiten entdeckt, die unter den Top 10 im Artikel fehlen? Und was ist deine persöhnliche Nummer 1?

  3. Maria Esther sagt:

    Ich vermisse, dass leckere Api con empanadas! und saltenias naturlich! Endlich was schones über Essen in Bolivien!

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare

Der Autor:

Viventura Reisen

viventura
viventura ist dein Spezialist für Rundreisen in Südamerika und bietet innovative Abenteuerreisen zu einem top Preis-Leistungs-Verhältnis. Dank einem Direktvertrieb und den exklusiven Büros vor ... weiterlesen

Folgen Sie uns!

Suche

Unsere bestbewertete Reise:

Peru Bolivien

Tweets von @viventura_de

viExplorer

Peru Bolivien Chile

24 Tage, inkl. Flüge
3 Länder, Machu Picchu & Salzwüste
  • 3 Metropolen: Lima, La Paz, Santiago
  • Auf Inkapfaden nach Machu Picchu
  • Übernachtung bei Bauern am Titicacasee
  • Uyuni: Die größte Salzwüste der Erde

ab 4099 EUR