VSocial Foundation (viSozial e.V.) - Was gibt es Neues?

Von susanaceron s 20.12.18 17:51

Liebe VSocial (viSozial) Freunde,

heute möchte ich die Chance ergreifen Euch zum Jahresende ein kleines Update zur VSocial Foundation zu geben.

Zuerst einmal möchte ich mich vorstellen. Mein Name ist Susana und ich habe die große Ehre, VSocial auf dem Weg der Neuausrichtung aktiv zu begleiten. Als Koordinatorin darf ich mich um alle allgemeinen und strukturellen Angelegenheiten von Social kümmern.

 

Umstrukturierung der VSocial Foundation 2017

Die Struktur und der Fokus von VSocial (viSozial e.V.) haben sich seit der Umstrukturierung in 2017 grundlegend verändert. Der Fokus liegt auf der internationalen Ausrichtung und der Fokussierung auf Gemeindeprojekte zur Erhaltung von kulturellen Besonderheiten, der Unterstützung von gemeinnützigen Vorhaben und zur Stärkung der Völkerverständigung wobei uns hierbei, aus unserer Geschichte heraus, u.a. der Erfahrungsreichtum im Bereich des nachhaltigen Tourismus zugutekommt.

Vor allem seit den Beschlüssen der letzten Mitgliederversammlung im Juni 2017 arbeitet VSocial (viSozial e.V.) fokussierter um seiner Vision „Eine positive Veränderung in den unterstützten Gemeinden hervorzurufen“ mit jeder Aktion einen Schritt näher zu kommen.

Seit der Umstrukturierung nahm die Perspektive der Arbeit mit Gemeinden eine interessante Wendung. In der Unterstützung von Projekten, die in angemessener Zeit nachhaltig und selbstbestimmt sein sollen, sehen wir in den Gemeindeprojekten eine echte Möglichkeit, die lokale Entwicklung verschiedener regionaler Gebiete nicht nur in Lateinamerika zu unterstützen.

 

 

VSocial Projekt Ecuador VSocial Projekt der VSocial Foundation in Ecuador im September 2018

 

Bei der Umstrukturierung lagen uns vor allem unsere seit Jahren unterstützten Projekte aus den Bereichen Bildung und Jugendarbeit am Herzen, die durch die Umstrukturierung und Fokussierung auf Gemeindeprojekte nicht mehr in das Unterstützerprofil passten.

 

Projekte in Südamerika

Von den dreizehn Projekten, die wir zuvor in verschiedenen Ländern unterstützt haben, stellte sich nach eingehender Konsultation und 95%igem direktem Besuch der Projekte heraus, dass neun von ihnen nicht die Bedingungen der neuen Fokussierung erfüllen. Es war uns ein großes Anliegen, diesen Projekten einen angemessenen Zeitraum einzuräumen, in der sie sich um neue Unterstützer bemühen können. Wir haben den Projekten eine Frist von 3 Jahren gegeben, in welcher der Ausstieg von VSocial (viSozial e.V.) schrittweise erfolgt und Ende 2019 endet. Dies wurde zusammen mit der jährlich stetigen Reduzierung der unterstützten Summe pro Jahr klar an die Projekte kommuniziert.

Mit den verbleibenden 4 Projekten

  • „Exito Verde“ in Kolumbien
  • „Capachica“ in Peru
  • „Santiago de Okola“ in Bolivien und
  • „Taboquinhas“ in Brasilien

haben wir beschlossen fortzufahren, weil sie das Potenzial aufwiesen, die oben genannten Grundlagen der Fokussierung von VSocial (viSozial e.V.) zu erfüllen und die zukünftig mit einer nachhaltigen Strategie verbunden werden konnten. Dort sahen wir eine Möglichkeit der Umstrukturierung, so dass diese Projekte nun Pilotprojekte für VSocial (viSozial e.V.) sind. Beginnend im Spätsommer 2017 haben wir mit diesen Projekten gemeinsam mit den Projektverantwortlichen einen Arbeitsplan entwickelt und gestartet, um zu gewährleisten, dass es sich um assoziative Projekte handelt, die lokale Entwicklung in ihrem Hoheitsgebiet generieren, ihre Dienstleistungen und Infrastruktur von hoher Qualität sind und diese neben dem nationalen Markt auch auf internationalem Markt erfolgsversprechend und anerkannt sind.

 

Das Exito Verde Projekt der VSocial Foundation in Bogotá, Kolumbien
 
Das Exito Verde Projekt der VSocial Foundation in Bogotá, Kolumbien

 

Dieser Übergang ist ein Hinweis darauf, wie wir durch soziale Innovation lokale Entwicklungsprojekte in verschiedenen Teilen der Welt managen und stärken können. In 2018 lag der operative Fokus dieser vier Projekte auf der Planung und Umsetzung der gemeinsam mit den Projekten erarbeiteten Neuausrichtung.

viventura als Gründer und seit Jahren aktiver und größter monetärer Unterstützer von VSocial (viSozial e.V.) begrüßte die Neuausrichtung und bestätigte die Bemühungen seitens VSocial (viSozial e.V.) im Hinblick auf Gemeindeprojekte aktiv zu unterstützen in dem die Projekte durch Besuche der viventura Gruppen aktiv vor Ort unterstützt werden sollen.

Operativ wurden hierzu in 2018 durch direkte Besuche, Netzwerkkontakte und Empfehlungen diverse Projekte analysiert. Insgesamt konnten über 50 Gemeindeprojekte identifiziert werden, die viventura zur  Auswahl vorgelegt werden konnten.

Zum ersten Mal in der Geschichte von VSocial (viSozial e.V.) werden wir Projekte in allen Ländern Südamerikas unterstützen. Es ist ein Ergebnis des Perspektivwechsels von VSocial (viSozial e.V.), der es nun erlaubt, sich auf verschiedene Länder auszudehnen und immer auf der Suche nach einer Verbesserung der Lebensqualität der Menschen ist, die an den Projekten teilnehmen.

viventura bestätigte uns, dass insgesamt 29 neue Projekte in deren Programme aufgenommen werden: 4 in Argentinien, 3 in Bolivien, 6 in Brasilien, 3 in Chile, 5 in Kolumbien, 4 in Ecuador und 4 in Peru.

Jedes dieser Projekte wird von VSocial (viSozial e.V.) auf seinem Weg der Implementierung unterstützt. Neben dem Wissenstransfer werden zudem ausgewählte Projekte monetär unterstützt für gemeinnützige Vorhaben z.B. infrastrukturelle Verbesserungen, etc. Generell wird zudem der Aufbau von Netzwerken in allen Gemeinden gefördert, um den Erfahrungsaustausch auf dem ganzen Kontinent zu ermöglichen und das lokale Wissen der verschiedenen bäuerlichen und indigenen Gemeinschaften anzuerkennen und lokale Entwicklungsprozesse auszubauen und zu festigen.

 

Projekte in Mittelamerika

2018 konnte VSocial (viSozial e.V.) auch in Zentralamerika, dank der Unterstützung des Reiseveranstalters puraventura, diverse Fortschritte und Erfolge aufweisen. Mittlerweile unterstützt VSocial (viSozial e.V.) dort drei Projekte, davon befinden sich zwei in Mexiko und eins in Costa Rica.

In 2017 wurde VSocial (viSozial e.V.) von der Gemeinde Mucuyché in Yucatan um Hilfe gebeten, den Aufbau eines Projekts zur Völkerverständigung zu unterstützen. Antreibende Kraft waren vor allem die Frauen der Gemeinde, die gesellschaftlich eine eher untergeordnete und zum Teil unterdrückte Rolle spielen. Im letzten Geschäftsjahr konnte durch diverse von VSocial (viSozial e.V.) initiierten und durchgeführten Workshops vor Ort ein nachhaltiges Produkt entworfen werden mit dem Fokus auf Gastronomie und Handwerk, welches die kulturellen Besonderheiten der Gemeinde hervorhebt.

Des Weiteren konnte das Gemeindenetzwerk Co'ox Mayab auf Yucatan, Mexiko effektiv durch die Finanzierung der durch den Staat vorgegebenen offiziellen Reiseleitertrainings unterstützt werden. Mittlerweile arbeiten die über VSocial (viSozial e.V.) ausgebildeten Reiseleiter als offizielle Guides und generieren somit einen Mehrwert für ihre Gemeinden und leisten somit einen Beitrag zur Völkerverständigung. In Costa Rica sind wir seit Herbst dieses Jahres in dem Projekt Zapotal aktiv. Als erste Maßnahme fanden Ende November Sprachschulungen statt, um den Gemeinden so zu einem aktiven Austausch zu verhelfen. Auch zu den Projekten hierzu wird der detaillierte Fokus dieser Projekte ab Frühjahr 2019 über die bald neu generierte Webseite einsehbar sein.  

 

 

VSocial Projekt Mexiko Unsere VSocial Koordinatrin Yfgenia mit den Frauen unseres Projekts in Mexiko

 

 

Weitere Projekte und Kooperationen der vSocial Foundation

Im November fanden erste Kooperationsgespräche mit dem Reiseveranstalter Japaventura statt, der gerne mit der Unterstützung von VSocial (viSozial e.V.) Gemeindeprojekte in Japan unterstützen möchte. Hierzu werden ausführliche Gespräche und Planungen in 2019 erfolgen.

Bezüglich des Ausbaus von Kooperationen und Unterstützern konnten wir erfolgreich Amazon smile Deutschland, TourCert gGmbH , kate Umwelt & Entwicklung e.V.  und das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung für VSocial (viSozial e.V.) gewinnen.

Amazon smile spendet 0,5% des Kaufpreises an VSocial (viSozial e.V.). Hierzu wurde folgender Link generiert, der von Kunden als Shoppinglink für Amazon genutzt werden kann. 

 

Wichtig ist, dass eure Bestellungen über Amazon smile erfasst werden. Für euch ändert sich nichts, die Bestellung über Amazon smile ist mit keinem Mehraufwand oder Zusatzkosten verbunden. Bitte teilt den Amazon smile Link auch mit eurer Familie und Freunden - und schnekt so ein Lächeln für Südamerika und die Welt :) 

Mit TourCert GmbH und kate Umwelt & Entwicklung e.V. wurden gemeinsam zwei Förderanträge beim Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung eingereicht und genehmigt für Projektarbeiten in den Ländern Peru, Ecuador und Kolumbien. Auch zu den Projekten wird es eine detaillierte Beschreibung ab Frühjahr 2019 über die neue Webseite einsehbar sein.

 

Projektpatenschaften mit VSocial

Bzgl. der Patenschaften hat sich im vergangenen Geschäftsjahr die Umstrukturierung auf Projektpatenschaften bewährt und wird weiter beibehalten. Ab dem Frühjahr 2019 werden alle von VSocial (viSozial e.V.) unterstützten Projekte auch die Möglichkeit erhalten, über die neue Webseite direkt Spenden für ihre Gemeinde zu sammeln, die u.a. zur Unterstützung von gemeinnützigen Vorhaben verwendet werden können.

Für die neue Webseite wurden im vergangenen Geschäftsjahr alle administrativen Weichen gestellt. Die Fertigstellung ist für das Frühjahr 2019 geplant.

Ich hoffe, ich konnte euch mit dem Update einen Einblick in das neu strukturierte VSocial geben.  

Falls Ihr weitere Fragen oder Kooperationsideen habt oder einfach gerne selbst aktiv bei VSocial dabei sein wollt, dann meldet Euch gerne bei mir über  susana@vsocialfoundation.org.

Alternativ könnt ihr natürlich auch gerne direkt an viSozial spenden – wir freuen uns über jede Spende und hoffen, dass die kommenden Berichte und Bilder aus den neuen Projekten auch euch zum Lächeln bringen :)

 

Unser viSozial Spendenkonto bei der Commerzbank

Empfänger: viSozial e.V.
Kontonummer: 856089400
Bankleitzahl: 700 800 00
IBAN: DE 527 008 000 008 560 894 00
BIC: DRESDEFF700

 

Ich wünsche Euch allen ein wundervolles Weihnachtsfest und für 2019 vor allem Gesundheit und Liebe!!!

Herzlichst
Eure Susana

Tags: viventura, News, Sozial

Folge uns

Share
Weitere Artikel

Abonnieren