Was tun, wenn man sich am Flughafen langweilt!

Von katha 10.10.18 10:24

Es ist bekannt, dass wenn man ans andere Ende der Welt reist, man ab und zu auch länger am Flughafen warten muss. Sobald die Aufregung des Gepäck-Eincheckens und der Sicherheitskontrolle endlich hinter einem liegt, kann es schon sein, dass man noch ein paar Stunden vor sich hat bevor es ins Flugzeug geht (wo man dann endlich die neuesten Kinofilme in Kleinformat gucken kann!)

An den Abfluggates hört man Seufzer, Leute mit verlorenen Blicken schauen in die Leere und man fragt sich, was man in den nächsten zwei, drei oder gar sechs Stunden machen soll. Keine Sorge, viventura hat die Lösung! Wir haben eine Top 10 Aktivitäten Liste erstellt, wie du dir bei einer langen Wartezeit am Flughafen am besten die Zeit vertreiben kannst. Mach dich gefasst, denn bald wird es nicht mehr "dauert es noch lange?" sondern "wir boarden schon?” heißen!

Bald geht's los: Ab nach Südamerika! Quelle: Flickr. Bald geht's los: Ab nach Südamerika! Quelle: Flickr.

1. Finde heraus, was das Land, in das du reist, alles zu bieten hat!

Wir sind uns sicher: Du hast bestimmt schon einige Artikel über das Land gelesen, ein bis zwei Reiseführer durchgeblättert und vielleicht sogar mehrere unserer anderen Blogartikel, bzw. unser Reisetagebuch durchstöbert. Trotzdem bleibt unser erster Ratschlag, mehr über das Land, in das du reisen wirst, herauszufinden. Denn kann man wirklich je zu viel über seine Reisedestination wissen…? Lass dich von deinen Mitreisenden bewundern und zeig ihnen, was du alles für außergewöhnliche Fakten über das Land weiß! Wusstest du zum Beispiel, dass gleich zwei Restaurants in der peruanischen Hauptstadt Lima zu den besten zehn der Welt zählen?

Eine gute Möglichkeit, mehr über dein Reiseziel zu erfahren, wäre beispielsweise das Herunterladen einer Sprachapp (z.B. Babbel) um gewisse Grundlagen zu erlernen: Hola, Gracias, Por favor.... diese Begriffe werden dir während deiner Tour durch Südamerika am nützlichsten sein. Die Grundlagen kennst du schon? Kein Problem, es gibt für jeden das passende Niveau!

Wusstest du, dass 80% der Alpakas in Peru leben? Quelle: viventura. Wusstest du, dass über 75% aller Alpakas in Peru leben? Quelle: viventura.

2. Sich Zeit zum Lesen nehmen!

Seit Wochen, ja Monaten hast du kein Buch mehr geöffnet, da du an Zeitmangel leidest? Die wenigen Stunden des Wartens am Flughafen sind eine gute Gelegenheit um sich endlich wieder die Zeit fürs Lesen zu nehmen. Lesen ist nicht nur ein tolles Hobby, sondern auch eine Einladung zum Reisen und zur Entdeckung neuen Kulturen. Wenn du nach Südamerika reist, gibt es keinen besseren Zeitpunkt um endlich einen südamerikanischen Roman anzufangen! Hier geht’s zu einer literarischen Reise durch Südamerika!

Endlich wieder einmal lesen! Quelle: Pexels. Endlich wieder einmal lesen! Quelle: Pexels.

3. Sein Reisetagebuch anfangen oder beenden.

Es gibt eine Sache, die du über das Schreiben eines Reisetagebuchs wissen solltest: Es gibt keine Regeln! Ob du über deinen ganzen Tag oder nur über die Highlights berichten möchtest, ob in chronologischer Reihenfolge oder nicht, ob lieber online oder auf Papier, ob du dich dafür entscheidest, deine verschiedenen Flugtickets, Eintrittskarten und Bilder reinzukleben oder nicht... Lass deiner Kreativität freien Lauf! Eins ist sicher: ein Reisetagebuch liest man immer wieder gerne, um sich an alle schönen Momente zurückerinnern zu können. Probiere es aus!

Liebes Tagebuch, heute habe ich endlich Alpakas gesehen! Quelle: SONY DSC. Liebes Tagebuch, heute habe ich endlich Alpakas gesehen! Quelle: SONY DSC.

4. Wer hat Lust auf Kaffee?!

Jeder Flughafen, egal wie groß, bietet kleine Geschäfte, Cafés und Restaurants. Wenn du etwas Zeit und Geld übrig hast, wäre dies eine tolle Gelegenheit, die verschiedenen Cafés des Flughafens auszuprobieren. So kann man auch neue Leute kennenlernen! Dein Nachbar im Starbucks schaut gelangweilt um sich herum? Sprich ihn an - du wirst dich wundern, wie sehr Leute sich freuen, neue Bekanntschaften zu machen.

Erstmal Kaffee - egal, wie spät es ist. Quelle: Flickr. Erstmal Kaffee - egal, wie spät es ist. Quelle: Flickr.

5. Kartenspielen!

Zeitlos, leicht zu transportieren, mit vielen verschiedenen Spielmöglichkeiten: das Kartenspiel. Wir empfehlen folgende Spiele: MauMau, Doppelkopf, Skat, Rommé,... In Büchern und Blogposts stößt du auf weitere Anleitungen für einfache Kartenspiele mit demselben Kartensatz! Wenn du extra Kartenspiele mitnimmst, eignen sich besonders Uno und Ligretto. Spaß garantiert.

Kleiner Tipp: Wenn du keinen Tisch oder keine flache Oberfläche zum Spielen findest, kannst du ein Buch als Unterlage für dein Kartenspiel nehmen.

Zeig, was du drauf hast mit diesen Kartenspielen! Quelle: Flickr. Zeig, was du drauf hast mit diesen Kartenspielen! Quelle: Flickr.

6. Reisedestination erraten!

Schließe deine Augen. Wohin geht das nächste Flugzeug? Wann fliegt es ab? Die Person, die dem Ergebnis am nächsten ist, gewinnt - es liegt an dir zu entscheiden, was er oder sie gewinnt. Und wenn dir das Spiel immer noch zu einfach vorkommt, kannst du sogar eine Stufe weiter gehen: rate die Einwohnerzahl der Stadt, nenne ein bekanntes Denkmal.... Lass deiner Fantasie freien Lauf!

Wohin wohl der nächste Flug geht...? Quelle: wikipedia. Wohin wohl der nächste Flug geht...? Quelle: wikipedia.

7. Genieße die Kunst des "People watching".

Flughäfen sind, wie Bahnhöfe, Orte, an denen es von Menschen nur so wimmelt: ein echter Schauplatz für "people watching", d. h. das Beobachten von Menschen. Schau um dich herum und erkunde die verschiedenen Interaktionen zwischen Menschen: Hast du die Taschenuhr in der Tasche deines Nachbarns bemerkt? Oder das jungen Paares, das zum ersten Mal in den Urlaub fährt? Du kannst sogar Spaß daran haben, eine Geschichte für sie zu erfinden. Wenn du dich traust, sprich sie doch darauf an und finde heraus, ob deine Theorie stimmt!

People Watching: Der neue alte Trend! Quelle: wikipedia. People Watching: Der neue alte Trend! Quelle: wikipedia.

8. "Ich sehe was, was du nicht siehst" mit echten Menschen spielen.

Du erinnerst dich wahrscheinlich an das Spiel "Ich sehe was, was du nicht siehst”: Vielleicht hast du es als Kind gespielt oder spielst es gelegentlich mit deinen Kindern, bzw. Enkelkinder. Wir verraten dir ein kleines Geheimnis: Man kann es auch perfekt in Flughäfen spielen! Wähle eine Person aus und lass deine Mitreisenden mitraten, wer es sein könnte. Es gelten die gleichen Regeln wie im Originalspiel: Eine Frage pro Person, z.B. "Trägt die Person eine Brille?", "Ist es eine Frau?" oder eine Beschreibung des Fragestellers: “Ich sehe was, was du nicht siehst, und das trägt weiße Tennissocken…”

Ich sehe was, was du nicht siehst und das ist... Quelle: Flickr. Ich sehe was, was du nicht siehst, und das ist... Quelle: Flickr.

9. Nimm dir die Zeit, deine Familie und Freunde anzurufen.

Die letzten acht Vorschläge waren irgendwie nicht so nach deinem Geschmack? Warum nimmst du dir nicht die Zeit, deine Familie und Freunde anzurufen und alle Nachrichten zu beantworten, die sich zu lange angesammelt haben? Mit so vielen Freunden, Brüdern, Schwestern, Eltern, Kindern oder sogar Enkeln bist du bestimmt für eine Weile beschäftigt. Schließlich ist es immer schön, von denen zu hören, die man liebt.

"Von dir hab ich ja schon ewig nichts mehr gehört! Wie geht's dir denn?" Quelle: rawpixel - unsplash. "Von dir hab ich ja schon ewig nichts mehr gehört! Wie geht's dir denn?" Quelle: rawpixel - unsplash.

Pssst, aufpassen! Keine Geschäftsanrufe oder E-Mails: es sind Ferien!

10. Nicht vergessen: Souvenirs!

Du hast vergessen, Souvenirs für deine Familie zu kaufen.... keine Panik! Schau dich in den Flughafenläden um, um das verrückteste Mitbringsel aufzusuchen, das du finden kannst (und glaub uns, es gibt einige!). Eins ist garantiert: Deine Mitmenschen werden überrascht sein! Wenn du lieber auf Nummer sicher gehen möchtest, hindert dich natürlich nichts daran, ein etwas klassischeres Souvenir zu kaufen.

Lustige Mitbringsel und Souvenirs: Überraschung garantiert! Quelle: Flickr. Lustige Mitbringsel und Souvenirs: Überraschung garantiert! Quelle: Flickr.

Bonus: Lust zu entspannen?

Immer mehr Flughäfen sind mit ganz speziellen Sesseln ausgestattet, die man für ein paar Minuten gratis testen kann: Massagesessel! Ein schöner Moment der Entspannung bevor man ins Flugzeug einsteigt.

Oder du kannst einfach die Tatsache genießen, dass du dich endlich wieder einmal langweilst (anscheinend stimuliert Langeweile die Kreativität!).

 

Und du, wie schlägst du die Wartezeit am Flughafen um?

 

Original: Fanny Réhel. Aus dem Französischen übersetzt von Katharina Seeber.

Tags: Top 10, News, Reisetipps, Kurioses, Südamerika

Teilen
Weitere Artikel

Abonnieren