Die Situation in Chile - November 2019

Von Mona Wagner 22.10.19 11:38

// Aktualisiert am 29.11.2019 //

 

Seit Oktober finden in Santiago de Chile, Chile, Demonstrationen statt. Wir fassen die Situation in Chile zusammen und zeigen die von Viventura eingesetzten Mittel auf.

 

Was passiert gerade in Chile?

 

Seit Anfang Oktober 2019 wüten in Chile populäre Demonstrationen.

Der erste Grund für diese Demonstrationen war die Erhöhung des Preises für das Metroticket um knapp 0,30 €. Darüber hinaus gab es weitere Beschwerden: ungleicher Zugang zu Bildung, zu niedrige Renten, unzureichende Gesundheitsversorgung und Korruption.

 

Wie sieht es am Freitag, den 29. November aus?


Die Ereignisse in Chile hatten keine Auswirkungen auf unsere Reisen. Wir vermeiden große öffentliche Plätze und Menschenansammlungen und befolgen die Anweisungen der Behörden.


Alle unsere Reisenden sind sicher und konnten ihre Besuche machen. Alle Strecken, die durch Santiago de Chile verlaufen sind, verliefen wie geplant.



7825108818_fdf718a4b3_c

Chilenische Flagge. Quelle: Mark Nelson; flickr. 

 

Was unternimmt Viventura angesichts der Unruhen?

 

Wir verfolgen die Ereignisse in Chile sehr genau. Wir haben Partner vor Ort, die uns täglich über die Entwicklungen informieren. Trotz der jüngsten Gewalt war bisher keine Programmanpassung notwendig.

 

Für weitere Informationen zögern Sie nicht, das Reisetagebuch der Gruppen zu lesen, die derzeit vor Ort sind oder Kontakt mit unseren Reiseberatern aufzunehmen.

Tags: Chile

Teilen
Weitere Artikel

Abonnieren