Südamerika Reisen mit viventura
030 6167558-0

wochentags 9-22 Uhr
Sprechen Sie mit einem Spezialisten

Rezept des Monats: Bolivianische Erdnusssuppe

0 Flares 0 Flares ×

sopa de mani - ErdnusssuppeIn diesem Monat stellen wir Ihnen die bolivianische Erdnusssuppe vor, die sehr typisch für den Andenstaat ist. Sogar für Vegetarier, die es für gewöhnlich etwas schwerer in Südamerika haben, können wir eine leckere Variante anbieten! Wir haben für Sie zwei Rezeptvarianten aufgelistet: Vegetarisch oder mit Fleisch (so wird die Suppe ursprünglich zubereitet).

Seit mehr als tausend Jahren wird die Erdnuss in den Anden angebaut und ist zum festen Bestandteil in der Speisekarte der dort lebenden Kulturen geworden, so auch in Bolivien. Als die Spanier diese Hülsenfrucht kennenlernten zögerten sie nicht und nahmen sie nach Europa mit. Hier wurde die Erdnuss schnell populär.

Mit unserem Rezept zeigen wir Ihnen, wie Sie eine köstliche Erdnusssuppe zubereiten, ganz im bolivianischen Stil!

Zutaten für die Erdnusssuppe:
– 1 große Zwiebel

– 1 Knoblauchzehe

– 2 in Scheiben geschnittene Karotten

– ½ Tasse Erbsen

– ½ Tasse in kleinen Würfeln geschnittene Tomaten

– 1 Dose geröstete Erdnüsse

– 1 Liter Gemüsebrühe

– 3 gehackte Kartoffeln

– Speiseöl

– Salz und Pfeffer

– Gelber Cayennepfeffer

 

Zubereitung der Erdnusssuppe:
In einer hohen Pfanne die gehackte Zwiebel, den Knoblauch und die Karotten kurz anbraten. Anschließend die Tomaten und den gelben Cayennepfeffer hinzufügen. Der Cayennepfeffer wird nach Geschmack dosiert, allerdings gilt: Je schärfer umso bolivianischer!

Danach geben Sie die gemahlenen Erdnüsse hinzu und nach einer knappen Minute die Gemüsebrühe.

Erbsen und gehackte Kartoffeln beifügen und solange kochen, bis die Kartoffeln gar sind. In der Zwischenzeit kann eine weitere Kartoffel in sehr feine Scheiben geschnitten und die Scheiben in heißem Fett frittiert werden. Die fertigen Pommes frites können Sie vor dem servieren auf die Suppe zu geben.

Mit Salz und Pfeffer abschmecken (Vorsicht: Wenn Sie gesalzene Erdnüsse genommen haben, entsprechend weniger Salz dazu geben) und falls gewünscht weiteren Cayennepfeffer dazu.

Rezept mit Fleisch:
Ursprünglich wird die Suppe mit Hühnerbrühe zubereitet und Hühnerschenkel dazu serviert. Sie können diese Suppe mit Hähnchen- oder Rinderfleisch servieren.

Probieren Sie dieses schnell und einfach zuzubereitende Gericht selbst aus!  Wie ist sie Ihnen gelungen und haben Sie weitere Vorschläge diese Erdnusssuppe zu veredeln? Wir freuen uns auf Ihren Beitrag!

Foto: urbancholita

Share Button

7 Antworten auf “Rezept des Monats: Bolivianische Erdnusssuppe”

  1. Birgit Kretzschmar sagt:

    Für wieviele Personen ist das Rezept ausgelegt?
    Erbsen: kann man auch tiefgefrorene nehmen?

  2. Anne sagt:

    Hallo Birgit,
    schön von dir zu lesen.
    Dieses Gericht entspricht 4 Portionen und natürlich kannst du auch tiefgekühlte Erbsen verwenden.

    Wenn du noch ein paar Verbesserungsvorschläge für die Suppe hast, würden wir uns über einen weiteren Beitrag von dir sehr freuen.

  3. Eva sagt:

    Uy, muchas gracias für das Rezept. Wird gleich mal ausprobiert! Voll lecker die bolivianische Erdnusssuppe!!

  4. Anne sagt:

    Hallo Eva,

    schön, von dir zu lesen. Wenn du noch weitere Tipps hast, dann lass es uns doch bitte wissen.
    Wir freuen uns auf deine Ideen.

  5. Gogo sagt:

    Hallo,
    was ist gelber cayennepfeffer???

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare

Der Autor:

Viventura Reisen

viventura
viventura ist dein Spezialist für Rundreisen in Südamerika und bietet innovative Abenteuerreisen zu einem top Preis-Leistungs-Verhältnis. Dank einem Direktvertrieb und den exklusiven Büros vor ... weiterlesen

Folgen Sie uns!

Suche

Unsere bestbewertete Reise:

Peru Bolivien

Tweets von @viventura_de

viExplorer

Peru Bolivien Chile

24 Tage, inkl. Flüge
3 Länder, Machu Picchu & Salzwüste
  • 3 Metropolen: Lima, La Paz, Santiago
  • Auf Inkapfaden nach Machu Picchu
  • Übernachtung bei Bauern am Titicacasee
  • Uyuni: Die größte Salzwüste der Erde

ab 4099 EUR