Südamerika Reisen mit viventura
030 6167558-0

wochentags 9-22 Uhr
Sprechen Sie mit einem Spezialisten

Rezept des Monats – Venezolanische "La Pisca Andina"

0 Flares 0 Flares ×

83851Eines der repräsentativsten Gerichte der venezolanischen Anden ist ohne Zweifel die „Pisca Andina“, eine kräftige Suppe. Für die Menschen, die hier leben, kommt die Kraft aus einem stärkenden Frühstück in Form einer Brühe. In den Andenregionen hat man sich schon seit Jahrhunderten an eine Suppe als wichtigen Bestandteil eines jeden Frühstücks gewöhnt und sie ist aus der venezolanischen „Esskultur“ nicht mehr wegzudenken.

Sie wird aus Kartoffeln, Milch und Käse zubereitet. Zum Schluss wird sie mit Koriander verfeinert. Es ist nicht schwer sich hier in den Bergen daran zu gewöhnen, denn es besteht eine fast bedingungslose Liebe zur Suppe. In der Andenregion ist es kalt und reich an Pflanzen wie der Kartoffel. Die Pisca ist somit eine sehr weit verbreitete und einfach leckere Mahlzeit.

Der Andenbewohner ist ein Frühaufsteher, aber nicht wie z. B. der Llanero, der noch vor dem Sonnenaufgang aus seiner Hängematte springt, warten die Menschen hier auf die ersten Sonnenstrahlen des Tages. Sie sind ruhig, edel und fleißig. Morgens nach dem Aufstehen lässt die Kälte noch ihre Wangen stark durchkühlen und sie können jeden Tag den wunderschönen, weiten Panoramablick auf die Kordillere der Anden bewundern.

54320

Mérida, Venezuela

Bevor der Tag richtig beginnt, bringt die Pisca die für den Tag benötigte Wärme in den Körper. Man isst sie mit dem Maisfladen Arepa sowie einem sehr lecker, intensiv schmeckenden geräucherten Käse. Die meisten der Familien haben auch nochmal ihren eigenen ganz speziellen Zusatz, um die Pisca zu perfektionieren.

Wenn Sie in den Anden in den Regionen Mérida, Táchira und Trujillo unterwegs sind, finden Sie die Pisca quasi an jeder Ecke. Mit seinem charakteristischen Geschmack, sanft und zart wird sie durch die Würze des Korianders unterstrichen und verfeinert. Lassen Sie diese Suppe nicht in Ihrem Menü fehlen, denn dieser köstliche Gaumenschmaus wird Ihnen eine angenehme Wärme schenken.

Um eine unvergessliche „Pisca Andina“ für 4 Personen zu zubereiten benötigen Sie die folgenden Zutaten:

  • 4 weiße große Kartoffeln in Würfel geschnitten
  • 1 Paprika fein geschnitten in Würfel
  • 1 Liter konzentrierte Hühnerbrühe
  • 1 Zwiebel ganz fein geschnitten
  • 3 Knoblauchzehen zerstoßen
  • Koriander je nach Geschmack fein geschnitten
  • Geräucherten Käse in Würfel geschnitten, je nach Geschmack
  • 2 Würfel Butter
  • Milch, je nach Geschmack
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:
Kochen Sie in einem Topf die Paprika mit den Kartoffeln in der Hühnerbrühe bis sie schön gar sind. In einer Pfanne braten Sie die Zwiebeln und den Knoblauch in Butter an. Fügen Sie die Zutaten in den Topf mit der Brühe, den Kartoffeln und der Paprika und lassen Sie es ein wenig reduzieren. Fügen Sie nun je nach Geschmack Salz und Pfeffer hinzu. Dann folgen ebenfalls je nach Belieben die Milch und der gewürfelte Käse. Rühren Sie alles schön mit einer Holzkelle um, bis der Käse geschmolzen ist. Bitte achten Sie darauf, dass der Käse nicht anfängt zu kochen. Ganz zum Schluss streuen Sie dann den Koriander über die Suppe.

Servieren Sie die „Pisca Andina“ schön heiß, wenn vorhanden, in Tonschüsseln, damit die Hitze erhalten bleibt. Ich empfehle Ihnen die Pisca mit Arepa und Sauerrahm zu reichen. So serviert als Frühstück oder Abendessen, wird es ein Gaumenschmaus und ein neues Geschmackserlebnis sein.

Ich möchte Sie dazu anregen, dieses leckere Rezept einmal bei Ihnen zu Hause auszuprobieren. Es ist einfach zu kochen und ich empfehle Ihnen, doch Ihre eigene ganz persönliche Note mit einzubringen.

Schreiben Sie mir, wie Ihnen die „Pisca Andina“ geschmeckt hat und welche zusätzliche Zutaten Sie verwendet haben?

Share Button

5 Antworten auf “Rezept des Monats – Venezolanische "La Pisca Andina"”

  1. Andrea sagt:

    Hmmm que rico…klingt sehr lecker. Werde ich mal versuchen nach zu kochen.
    Grüße nach Margarita

  2. Martin sagt:

    Hallo Andrea,

    wir sind schon gespannt wie es dir schmecken wird!

    Berichte uns doch dann hier davon und erzähle uns auch, welche besondere Zutat du vielleicht noch hinzugefügt hast!

    Liebe Grüße vom viventura-Team

  3. Angela Montenegro de Bähr sagt:

    Hmmm, sieht und klingt lecker aus, zum nachmachen. Ich komme aus Cusco, Andenregion, wir lieben auch Suppe zum Frühstück,nicht jeden Tag aber des öfteren, vorallem „Caldo de gallina“ „Caldo de cabeza““Caldo de panza“ und unsere berühmte „Adobo mit Schweinfleisch“ich koche Suppen gern und auch im Sommer(ca.10mal im Monat)!
    Sommerliche Grüße

  4. Andrea sagt:

    Hallo Angela,
    hmmmm Adobo, a mi me gusta muchoooo.
    Kannst du mir ein gutes Rezept geben???
    Ich würde es hier gerne nach kochen.
    Gruß, Andrea

  5. Max sagt:

    Hallo Angela,

    auch ich würde mich für das Rezept „Adobo mit Schweinfleisch“ interessieren. Dies wäre etwas für das nächste Wochenende zum ausprobieren. 😉

    Danke

    Max

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare

Der Autor:

Viventura Reisen

viventura
viventura ist dein Spezialist für Rundreisen in Südamerika und bietet innovative Abenteuerreisen zu einem top Preis-Leistungs-Verhältnis. Dank einem Direktvertrieb und den exklusiven Büros vor ... weiterlesen

Folgen Sie uns!

Suche

Unsere bestbewertete Reise:

Venezuela

Tweets von @viventura_de

viExplorer

Venezuela

22 Tage,
Mehrtägige Bootstour zum Salto Angel
  • Inklusive: Rundflug über Salto Angel
  • Tierwelt Llanos: Kaimane & Anacondas
  • Orinoco Delta & Karibikstrände
  • Mehrtägige Einbaumtour

ab 1899 EUR