viventura Sozialtag in Berlin

Von hester 12.07.17 09:53

Ein fairer Umgang miteinander ist ein wichtiger Grundpfeiler bei viventura. Wir möchten etwas bewegen, vom bloßen Reden ändert sich nichts. Das bezieht sich auf den Umgang der Mitarbeiter untereinander, auf unsere Beziehungen zu unseren Gästen, Geschäftspartnern sowie den lokalen Gemeinden vor Ort. Dabei unterstützen wir nicht nur soziale Projekte in Lateinamerika, sondern helfen auch den Gemeinden in unserem direkten Umfeld. So spenden wir alle zwei Monate unsere Arbeitszeit und organisieren einen sozialen Tag in einer Einrichtung in Berlin. Klickt euch durch unseren viventura Sozialtag in Berlin! Viel Spaß!

 

viventura Sozialtag: Sommerfest für Moabit.hilft

 

Dieses Mal haben wir an unserem Sozialtag für Moabit.hilft ein Sommerfest ausgerichtet. Moabit hilft e.V. ist ein gemeinnütziger Verein im Berliner Stadtteil Moabit, der für eine politisch agierende Bürgerinitiative steht, die sich für den Schutz von Geflüchteten und Verfolgten einsetzt. Darüber hinaus ist der Verein aktiv in der Nachbarschaftshilfe.

 

Die weiße Wand im Haus D ist bunt bemalt. In allen Sprachen steht dort "Willkommen". Moabit.hilft hat die Räume des Vereins für das Sommerfest dekoriert.

 

Das Sommerfest für Moabit.hilft erforderte natürlich ein bisschen Vorbereitung. Zunächst mussten wir einen Termin finden, an dem Moabit.hilft und auch die Kollegen von viventura in Berlin Zeit hatten. Die Ramadan-Fastenzeit musste natürlich auch beachtet werden. Dann stand der Termin endlich: Der 10. Juli sollt es sein. Die Vorbereitungen waren im vollen Gang. Moabit.hilft machte groß Werbung und bereitete alles in den Räumlichkeiten vor. Das viventura Team überlegte sich Party-Aktivitäten für drinnen und draußen, für Groß und Klein. 150 Personen wurden erwartet.

 

Der Flyer des Sommerfests für Moabit.hilft Moabit.hilft hat für das große Sommerfest eingeladen!

 

Da musste schon etwas geboten werden. Auch an das kulinarische Wohlbefinden der Gäste mussten wir denken: Moabit.hilft kümmerte sich um das Essen - Halal Fleisch, Gemüse und Halloumi zum Braten, verschiedene selbstgemachte Salate - und besorgte einen Gasgrill. Das viventura Team backte Kuchen und besorgte die Getränke - für 150 Personen!

 

Hier rockte und trommelte es gewaltig

 

Dann ging es los. Das gesamte Moabit.hilft-viventura Team war bester Laune. Leider wollte das Wetter nicht so ganz mitspielen. Bei stürmendem Regen kamen wir in Moabit an. Nun sah es so aus, als müsste die gesamte Party drinnen statt finden. Aber die Geflüchteten wussten sich bestens zu helfen! Alles was man braucht ist ein Handy oder ein Laptop mit der richtigen Musik und drei große Boxen. Dann wurde auf kurdisch und arabisch getanzt, geklatscht und gejubelt, während unsere argentinischen und kubanischen viventura Kollegen den Grill anschmissen.

 

Beim viventura Sozialtag in Berlin stehen viventura Mitarbeiter vor dem Grill und lächeln in die Kamera. An der Grillstation ging es heiß her. Es wurde viel gebrutzelt - vegan, vegetarisch und halal!

 

Bald hörte sogar der Regen auf und die Sonne kam heraus. Als alle Kinder fertig geschminkt waren, wurde das Flamingo-Trampolin aufgepumpt und die Kinder konnten toben, was das Zeug hält. Die Größeren spielten Fußball, bis der Ball platzte und über die Dächer flog. Unser Kollege Stevie holte die Gitarre heraus und bekam schnell Gesellschaft von einem zweiten Gitarrenspieler. Sie spielten zusammen Rock-Klassiker wie "Knocking on Heavens Door". Vor allem haben wir uns mit den Menschen unterhalten, zusammen getanzt, gegessen, getrunken, gespielt und gelacht!

 

Eine Mitarbeiter schminkt das Gesicht eines kleinen Mädchens auf dem Sommerfest. Unsere Mitarbeiterin Anna schminkt die Kinder beim viventura Sozialtag in Berlin!

 

viventura Mitarbeiter und zwei Kinder spielen auf dem rosa Luft-Flamingo. Die Kinder und unsere Mitarbeiter liebten den großen rosa Flamingo!

 

Um 18 Uhr kam dann der Höhepunkt des Festes. Die Sambagruppe Green Igelz aus Berlin kam in langsamen und lauten Schritten auf den Hof und verbreitete durch ihre lautstarke Unterstützung viel Spaß und Freude. Da störte es auch nicht mehr, dass es wieder anfing zu regnen. Viele viventura-Helfer, Geflüchtete und Mitarbeiter der Organisation Moabit.hilft tanzten und spielten zu den Sambaklängen in Moabit.

 

Kinder tanzen während die Berliner Sambagruppe Green Igelz trommelt beim viventura Sozialtag in Berlin. Die Berliner Samba Gruppe "Green Igelz" waren auch am Start, beim viventura Sozialtag in Berlin!

 

Es war ein schönes Fest und wir hoffen, wir konnten den Geflüchteten ein paar sorglose Stunden voller Spaß schenken.

 

Fünf der viventura Helfer stehen zusammen in der Küche von Moabit.hilft beim viventura Sozialtag in Berlin. Auch das viventura Team hatte großen Spaß beim Moabit.hilft Sommerfest

 

Falls ihr mehr über die Organisation erfahren möchtet, klickt euch doch mal durch die Website von moabit-hilft. Im Verein befindet sich auch eine Kleiderkiste. Hier können Spenden abgegeben werden, vor allem Männerbekleidung wird noch gebraucht.

 

Übrigens: viventura steht für Diversität im Arbeitsleben und hat vor Kurzem die Charta der Vielfalt unterzeichnet. Wir haben auch beim diesjährigen Diversity Day mitgemacht. Schaut euch unser Video dazu an:

[embed]https://www.youtube.com/watch?v=6qauKYdPVr0[/embed]

Tags: News, Sozial

Teilen
Weitere Artikel

Abonnieren