logo-1
GET STARTED

Weitere Artikel

VSocial feiert seinen 18. Geburtstag!

Von Amélie Gerecke 13.05.20 15:25

VSocial unterstützte im Jahr 2019 insgesamt 1394 Familien in ganz Süd- und Mittelamerika. Seit 2002 wurden mehr als eine Million Euro an verschiedene Projekte auf der ganzen Welt gespendet. Heute feiert die Stiftung ihr 18-jähriges Bestehen! Aus diesem Anlass blickt Andre Kiwitz, der Gründer von Viventura, für uns auf diese vielen Jahre zurück und teilt mit uns seine schönsten Momente.

 

Wie und wann ist VSocial entstanden?

Alles hat im April 2002 angefangen. Damals gab es Ventura TRAVEL noch nicht, es war damals Viventura. Bevor wir im Mai 2002 unsere erste Reise starteten, wollten wir etwas Gutes tun. Die Idee bestand nicht nur darin, etwas von einem Land mitzunehmen (Sehenswürdigkeiten besuchen, Fotos machen und dann abreisen), sondern auch darin, etwas zurückzugeben. So beschlossen wir als Unternehmen und von Anfang an, einmal im Monat einen Social Day zu organisieren, um einem Reiseziel zu helfen und etwas zurückzugeben.

 

arequipa-1

 

Im April 2002 waren wir in einem Vorort in Arequipa, wo unser erstes Projekt stattfand. Wir begannen mit dem Bau einer Schule, was wirklich schön war. Von 2002 bis ca. 2005, wuchs unser Unternehmen ziemlich schnell, sodass wir uns nicht mehr um die verschiedenen Projekte kümmern konnten. Wir mussten die Reiseveranstalterseite, Viventura, von der Stiftungsseite, VSocial, trennen. Eigentlich hieß VSocial ursprünglich VHelp*, aber dieser Name war für unsere Kunden verwirrend. Aus diesem Grund wurde VHelp zu VSocial. Seit 2005 hatten wir verschiedene Projekte in verschiedenen Ländern. Im Jahre 2017 beschlossen wir anschließend, uns mehr auf den Gemeinschaftstourismus zu konzentrieren. Dies war eine gute Entscheidung, denn die Hilfe, die wir leisten, wurde dadurch immer konkreter und zugänglicher.

 

Gibt es eine bestimmte Erinnerung, die du mit uns teilen möchtest?

 

 

Was ist dein Lieblingsprojekt?

 

Ich würde sagen, Capachica. Nicht weil es das beste ist, sondern wahrscheinlich, weil es das Projekt ist, mit dem ich am meisten verbunden bin. Ich war in den letzten 18 Jahren wahrscheinlich 10 bis 20 Mal dort. Ich habe Kinder gesehen, die dort aufwachsen sind. Mein Vater unterstützte dort auch mehrere Familien. Es gibt viele persönliche Verbindungen, weshalb ich dieses Projekt so sehr schätze. Es stehen so viele andere Projekte an, ich kenne sie nicht alle, aber ich bin ein großer Fan aller Projekte. Es ist schwer, nur eines auszuwählen. 

 

IMG-20181112-WA0000-1

 

Was steht als nächstes für VSocial an?

 

Zunächst einmal hat es sich wirklich gelohnt, einen bestimmten Fokus definiert zu haben. Wir haben uns mit VSocial in Südamerika jetzt einen Namen gemacht. Da Ventura TRAVEL ständig neue Marken aufbaut und neue Reiseziele öffnet, wird VSocial zunehmend internationaler. Wir wollten von Südamerika nach Mittelamerika gehen, was wir bereits vor 2 Jahren getan haben. Aber wir wollen auch andere Ziele auf der ganzen Welt anstreben, vielleicht China, Japan, Iran mit Persiaventura. Ich denke, dies werden die nächsten großen Schritte für VSocial sein.

 

Wir werden auch mit großen Institutionen zusammenarbeiten, die über andere Ressourcen verfügen. Wir haben dies bereits in Ecuador getan und ich denke, wir können in Zukunft auf diese Weise aufbauen, um einen größeren Einfluss auf die lokalen Gemeinschaften zu haben. Denn genau so haben wir schließlich vor 18 Jahren begonnen: Wir wollen nicht nur etwas nehmen, sondern auch etwas zurückgeben, gemeinsam mit den Gemeinschaften. Wenn wir mehr Mittel bekommen, werden mehr Gemeinden in ihren Dörfern bleiben können und nicht gezwungen sein, in die großen Städte zu gehen, um Geld zu verdienen. Sie können ein gutes Leben führen und ihre Kinder erziehen. Das ist es schließlich, worum es bei VSocial geht.

 

Vielen Dank an alle unsere Teams und vor allem an euch, liebe Reisende, die diese schönen Projekte möglich machen. Um zum vollständigen Video-Interview zu gelangen, klickt hier! Für deutsche Untertitel, klicke einfach auf das Symbol  .

Weitere Informationen zu VSocial und wie du an die Gemeinschaften spenden kannst findest du auf der Website von VSocial

Covid-19: Ihre Sicherheit und Gesundheit steht im Fokus

By Mona Wagner 28.02.20 14:39

// Aktualisiert am 31. Juli 2020 //   Die Sicherheit unserer Kunden hat für uns höchste Priorität!   Daher haben wir alle Reisen von Viventura bis zum 15. September 2020 storniert. Wir...

Weiterlesen

Ein Besuch des "Isla Maciel" Projekts

By Anouk Le Gallou 28.01.20 09:59

Eine Besucherin des Isla Maciel Projekts berichtet von ihren Erfahrungen, einem einzigartigen Erlebnis und unvergesslichen Begegnungen, die sie niemals vergessen wird. Sie taucht ein, in...

Weiterlesen

Commentaire

Viventura VIPs: Wollen Sie Südamerikanews, Geschichten & Reiseinspirationen von uns erhalten?