Top 10 Kolumbien Sehenswürdigkeiten

Von katha s 14.09.18 14:41

Die nächste Südamerika Reise steht vor der Tür und du möchtest wissen, welche Kolumbien Sehenswürdigkeiten du auf keinen Fall verpassen solltest? Oder möchtest du verstehen, wieso es immer mehr Menschen in dieses mysteriöse Land ziehen zu scheint? Mit dieser Top 10 Liste der schönsten und aufregendsten Kolumbien Sehenswürdigkeiten solltest du bestens ausgestattet sein.

#1 Kolumbien Sehenswürdigkeiten: Bogotá

Bogotá ist nicht nur sehenswürdig, weil es die Landeshauptstadt ist: die Stadt bietet ein reiches Kulturprogramm, das man auf keinen Fall verpassen sollte. Das Museum del Oro, zum Beispiel, beinhaltet eine der weltweit wichtigsten Sammlungen präkolumbischer Goldkunstwerke und im Museo Botero geht garantiert jedem Kunstliebhaber das Herz auf. Da die Stadt von Bergen umringt ist, kann man auch mit der Seilbahn hoch hinauf um in Ruhe die wunderschöne Aussicht Bogotás zu genießen. Der 3200 Meter hohe Cerro Montserrat ist leicht zugänglich und bietet sowohl Touristen als auch Einheimischen das perfekte Milieu, um sich in Ruhe die Stadt von oben anzusehen.

Kolumbien Sehenswürdigkeiten: Bogotá. Quelle: Flickr. Die Hauptstadt Kolumbiens: Bogotá. Quelle: Flickr.

#2 Kolumbien Sehenswürdigkeiten: Medellín

Einst eine der gefährlichsten Städte der Welt, lockt es Touristen heutzutage wie nie zuvor nach Medellín. Die Stadt ist heutzutage viel sicherer und erlebt auch ein stetiges Wirtschaftswachstum durch den ständigen Tourismus.  Nicht nur dank der Serie Narcos, die unter anderem Pablo Escobars Leben in Medellín porträtiert, hat die Großstadt an Beliebtheit gewonnen - neben der unverwechselbaren "Gangsterromantik", die es in der gesamten Stadt zu geben scheint, bietet Medellín zahlreiche Bars, Klubs, Museen, kleine Läden und Kaffees. Des Weiteren wird die Stadt nicht umsonst Stadt des ewigen Frühlings genannt: das Klima ist stets warm und trocken, was das Erkunden der Stadt noch angenehmer macht!

Kolumbien Sehenswürdigkeiten: Medellin. Quelle: Flickr. Medellín hat viel zu bieten... Quelle: Flickr.

#3 Kolumbien Sehenswürdigkeiten: Kaffeedreieck

Das Kaffeedreieck, eine Zone im Zentrum Kolumbiens, wurde von der UNESCO als Weltkulturerbe ernannt und sollte auf jeder Kolumbien Sehenswürdigkeiten-Liste dabei sein. Kaffee gilt als eines der wichtigsten Exportgüter Kolumbiens und wird auf großen Kaffeeplantagen angebaut. In dieser Region kann man auch die höchste Wachspalme der Welt betrachten: die Quindio-Wachspalme. Wer mehr über die Kaffeekultur Kolumbiens wissen und im Nachhinein eine leckere Tasse kolumbianischen Kaffee genießen möchte, ist beim Kaffeedreieck auf jeden Fall richtig!

Kolumbien Sehenswürdigkeiten: Das Corora-Tal. Quelle: viventura. Das Cocora-Tal, in dem es die höchste Wachspalmen der Welt gibt. Quelle: viventura.

#4 Kolumbien Sehenswürdigkeiten: Cartagena de Indias

Cartagena, die Stadt, die dank ihrer idealen Lage auch als Perle der Karibik bekannt ist, spielte schon vor einigen Jahrhunderten eine wichtige Rolle in Kolumbien. An der Küste trafen sich sowohl Gold - und Silberhändler als auch Eroberer, Piraten und Flüchtlinge. Heutzutage genießen die meisten Touristen und Einheimischen ihre atemraubende Altstadt, das gute Wetter und natürlich die Küste. Auf den 27 Islas de Rosario kann man sowohl die Tier- und Pflanzenwelt als auch die Strände der Inseln besser kennen lernen. Bei einem traditionellen Schlammbad im Krater des Volcan de Lodo el Totumo wird richtig entspannt und der Haut kann man nach einem längeren Aufenthalt in der Sonne etwas Feuchtigkeit spenden.

Kolumbien Sehenswürdigkeiten: Cartena. Quelle: viventura. Von hier oben hat man eine wunderschöne Aussicht auf die Stadt. Quelle: viventura.

#5 Kolumbien Sehenswürdigkeiten: Nationalpark Tayrona

Neben aufregenden Städten hat Kolumbien auch schöne Nationalparks zu bieten: über 58 Naturgebiete, die mehr als 10% des Territoriums ausmachen, um genau zu sein! Der wohl bekannteste Nationalpark bleibt bis heute der Tayrona Nationalpark und er hat einiges an Biodiversität zu bieten. Wer die wunderschöne Flora und Fauna des Landes hautnah erleben möchte, ist beim Tayrona Nationalpark genau richtig... Mehr zum Thema kolumbianische Nationalparks gibt es im Artikel Kolumbianische Nationalparks.

Kolumbien Sehenswürdigkeiten: Tayrona Nationalpark. Quelle: Flickr. Der Tayrona Nationalpark hat auch wunderschöne Strände. Quelle: Flickr.

#6 Kolumbien Sehenswürdigkeiten: Calí

Wer Lust auf karibischen Rhythmus hat, sollte Calí einen Besuch erstatten. Die Stadt ist bekannt, den Puls der Tänzer höher schlagen zu lassen - vor allem derer, die Salsa lieben. Bei einer lockeren Atmosphäre ein Aguardiente trinken und dann bis in die frühen Morgenstunden Salsa tanzen: ein typischer Abend in Calí! Auch tagsüber hat die Stadt viel zu bieten: einen botanischen Garten, einen Zoo, und natürlich vielerlei Cafés, Läden und Bars. Es ist für jeden etwas dabei!

Kolumbien Sehenswürdigkeiten: Calí. Quelle: Wikimedia. Traditionelle Tänzerinnen in Calí. Quelle: Wikimedia.

#7 Kolumbien Sehenswürdigkeiten: Tatacoa Wüste

Die ca. 330km² große Tatacoa Wüste ist ein wunderschönes Stück Natur im Süd-Westen Kolumbiens. Ihre warmen Rottöne erinnern an den US-Amerikanischen Grand Canyon, jedoch ist sie weniger touristisch. Wer sich nach der Aufregung der Stadt, bzw. Städte, nach Ruhe sehnt, wird sie in der Flora der Tatacoa Wüste garantiert finden. Neben den Nationalparks ist die Wüste eines der Top Kolumbien Natursehenswürdigkeiten.

Kolumbien Sehenswürdigkeiten: Tatacoa Wüste. Quelle: Flickr. Die schönen Rottöne der Tatacoa Wüste. Quelle: Flickr.

#8 Kolumbien Sehenswürdigkeiten: Ciudad Perdida

Die Ciudad Perdida, die neben Machu Picchu eine der größten wiederentdeckten präkolumbischen Städten Amerikas ist, bietet Abenteuer pur. Viertägige Dschungel-Trekkings führen direkt zur Stadt hin. Die Wanderung ist ca 50 km lang und bietet einiges: eine wunderschöne Flora, Wasserfälle, indigene Stämme, Pferde und vieles mehr! Wer Lust auf Aufregung à la Indiana Jones hat, jedoch fern von den turbulenten Städten Kolumbiens bleiben möchte, sollte der verlorenen Stadt einen Besuch abstatten. Die vielen Mückenstiche sind es wert!

Kolumbien Sehenswürdigkeiten: Die verlorene Stadt Kolumbiens... Quelle: viventura. Die verlorene Stadt Kolumbiens... Quelle: viventura.

#9 Kolumbien Sehenswürdigkeiten: Armenia

Durch ihr stetiges Wirtschaftswachstum ist Armenia auch als kolumbianische Stadt der Wunder bekannt. Dank des guten Wetters kann die Stadt nicht nur von der Kaffee- und Bananenproduktion, sondern seit Kurzem auch vom Tourismus leben. Die Stadt bietet vor allem für Familien einiges an Programm: Vergnügungsparks, tolle Spielplätze, Öko-Hotels und Mietvillen findet man in ganz Armenia.

Armenia: Kolumbien Sehenswürdigkeiten. Quelle: Wikimedia. Armenia: Kolumbiens Wunderstadt. Quelle: Wikimedia.

#10 Kolumbien Sehenswürdigkeiten: Barichara

Dieses süße Kolonialdörfchen heißt übersetzt so viel wie "Ort der Entspannung". Mitten in den grünen Hügeln der Anden befindet sich dieser kleine Ort mit seinen schönen Kolonialbauten und Pflasterstraßen. Das Alltagsleben in Barichara scheint so fern von den Großstädten Kolumbiens, dass man sich beinahe wie in einem Paralleluniversum fühlt. Auch wenn Internet wahrscheinlich nicht überall zu finden ist, kann man im Dörfchen tatsächlich gut entspannen und die Seele baumeln lassen.

Barichara: klein aber fein! Kolumbien Sehenswürdigkeiten. Quelle: Flickr. Barichara: klein aber fein! Quelle: Flickr.

Gibt es eine Sehenswürdigkeit, die deiner Meinung nach in dieser Liste überhaupt nicht fehlen sollte? Dann schreib uns in den Kommentaren oder auf Facebook!

Lust auf Kolumbien? Schau dir unsere Rundreisen an!

 

Tags: viventura, Top 10, News, Reisetipps, Sehenswürdigkeiten, Abenteuer, Kolumbien

Share
Weitere Artikel

Abonnieren