Südamerika Reisen mit viventura
030 6167558-0

wochentags 9-22 Uhr
Sprechen Sie mit einem Spezialisten

70000 Tote in 20 Jahren Bürgerkrieg

0 Flares 0 Flares ×

Die Comisión de la Verdad y Reconciliación (Kommission für Wahrheit und Versöhnung) hat ihren 8000 Seiten starken Abschlussbericht vorgelegt, in dem die zahlreichen Menschenrechtsverletzungen in Peru zwischen 1980 und 2000 dokumentiert sind.
Knapp zwei Jahre Nachforschung und die Befragung von ca. 18.000 Zeugen resultierten in folgenden Ergebnissen:Statt wie bisher geschätzt 25.000 bis 35.000 kommt die Kommission auf knapp 70.000 Tote!Deutlich machen will die Kommission vor allem einen Punkt, durch den sich die Diskrepanz zwischen geschätzten Opferzahlen und den Zahlen der Kommission ergeben: Das Desinteresse und die Gleichgültigkeit der Bevölkerung gegenüber der größten peruanischen Minderheit, den Indígenas.
Verantwortlich für die Toten macht die Kommission neben der maoistischen Guerilla „Leuchtender Pfad“ staatliche Institutionen (Militär, Polizei), die zeitweise alle Quechua-sprechenden Menschen (die Indígenas) verdächtigt und brutal verfolgt hätten.

Share Button

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare

Der Autor:

Viventura Reisen

viventura
viventura ist dein Spezialist für Rundreisen in Südamerika und bietet innovative Abenteuerreisen zu einem top Preis-Leistungs-Verhältnis. Dank einem Direktvertrieb und den exklusiven Büros vor ... weiterlesen

Folgen Sie uns!

Suche

Unsere bestbewertete Reise:

Peru Ecuador Galapagos

Tweets von @viventura_de

viExplorer

Peru Bolivien Chile

24 Tage, inkl. Flüge
3 Länder, Machu Picchu & Salzwüste
  • 3 Metropolen: Lima, La Paz, Santiago
  • Auf Inkapfaden nach Machu Picchu
  • Übernachtung bei Bauern am Titicacasee
  • Uyuni: Die größte Salzwüste der Erde

ab 4099 EUR