Südamerika Reisen mit viventura
030 6167558-0

wochentags 9-22 Uhr
Sprechen Sie mit einem Spezialisten

Der Umweltprozess des Jahrhunderts

0 Flares 0 Flares ×

Heute fängt in der Dschungelstadt „Lago Agrio“ in der Region Sucumbíos, der Prozess an, den die Amazonas-Indígenas gegen die ChevronTexaco Gesellschaft führen.

Die Anklage lautet, dass zwischen 1972 und 1992 die ChevronTexaco, den Grundboden, Flüsse, Sümpfe und Flussbetten im Amazonas mit ungefähr 464,8 Millionen hochgiftigen Wassertonnen verseucht hat.Die Kläger verlangen die Reinigung von 351 Erdölschächten, Flüssen usw. im nördlichen Amazonasgebiet, wo Texaco tätig war. Auch wird die Installation von fließendem Wasser in dem Gebiet und ärztliche Hilfe für die durch das Erdöl erkrankten Menschen gefordert.
Als Entschädigungssumme verlangen die Indígenas $ 1.500 Millionen.
Die Texaco Rechtsanwälte argumentieren dagegen, dass die Reinigung der Gebiete durchgeführt wurde und, dass die ecuadorianische Regierung ein Dokument unterschrieben habe, indem sie ChevronTexaco von jeder späteren Verpflichtung befreie.

Share Button

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare

Der Autor:

Viventura Reisen

viventura
viventura ist dein Spezialist für Rundreisen in Südamerika und bietet innovative Abenteuerreisen zu einem top Preis-Leistungs-Verhältnis. Dank einem Direktvertrieb und den exklusiven Büros vor ... weiterlesen

Folgen Sie uns!

Suche

Unsere bestbewertete Reise:

Peru Ecuador Galapagos

Tweets von @viventura_de

viComfort

Ecuador Galapagos 2017

20 Tage, inkl. Flüge
Kolonialstädte, Andenmärkte & Galapagos intensiv
  • 9 Tage Galapagos auf 5 Inseln
  • Weltkulturerbestädte Quito & Cuenca
  • Humboldts Straße der Vulkane
  • Zugfahrt zur Teufelsnase

ab 4399 EUR