Südamerika Reisen mit viventura
030 6167558-0

wochentags 9-22 Uhr
Sprechen Sie mit einem Spezialisten

Indigenas kämpfen für Demokratie

0 Flares 0 Flares ×

Seit gestern Donnerstag bis morgen Samstag findet in Quito die 17. „Versammlung des Parlamentes der Indigenen von Amerika“ statt. An der gestrigen Eröffnungsfeier im Palacio Legislativo nahmen etwa 100 indigene Delegierte aus 21 Ländern des Kontinentes teil.Das Ziel der diesjährigen Versammlung ist es, Einfluss zu nehmen auf staatliche, internationale und multilaterale Organismen wie auch auf die Gesellschaft, um eine authentische interkulturelle Demokratie etablieren zu können. Es wird zudem massive Kritik am Neoliberalismus und an diversen Handelsabkommen, wie z.B. am „Área de Libre Comercio de las Américas“ (ALCA), geäussert; diese gefährdeten die Demokratie.
Weitere Projekte des indigenen Parlamentes betreffen die Ausrottung des Analphabetismus, die Rechte der indigenen Völker sowie die politische Anerkennung der regionalen Gruppierungen der Indigenas.

Die Schlussfolgerungen der Versammlung der Inigenen soll an die Asamblea de la Organizacion de Estados Americanos (OEA), die vom 7. – 9. Juni in Quito stattfindet, übergeben werden.

Share Button

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare

Der Autor:

Viventura Reisen

viventura
viventura ist dein Spezialist für Rundreisen in Südamerika und bietet innovative Abenteuerreisen zu einem top Preis-Leistungs-Verhältnis. Dank einem Direktvertrieb und den exklusiven Büros vor ... weiterlesen

Folgen Sie uns!

Suche

Unsere bestbewertete Reise:

Peru Ecuador Galapagos

Tweets von @viventura_de

viComfort

Ecuador Galapagos 2017

20 Tage, inkl. Flüge
Kolonialstädte, Andenmärkte & Galapagos intensiv
  • 9 Tage Galapagos auf 5 Inseln
  • Weltkulturerbestädte Quito & Cuenca
  • Humboldts Straße der Vulkane
  • Zugfahrt zur Teufelsnase

ab 4399 EUR