Südamerika Reisen mit viventura
030 6167558-0

wochentags 9-22 Uhr
Sprechen Sie mit einem Spezialisten

Anschnallpflicht in Buenos Aires

0 Flares 0 Flares ×

Die Polizei in Buenos Aires hat am letzen Montag und Dienstag mehr als 2500 Strafzettel an Autofahrer verteilt die sich nicht angeschnallt hatten.
2500 Strafzettel, das waren fast doppelt so viele wie im ganzen letzen halben Jahr zusammen.

Grund für das sprunghafte Ansteigen ist eine Kampagne die es sich zum Ziel gesetzt hat, das Autofahren in Argentinien sicherer zu machen.
Im Jahr 2003 waren mehr als 7000 Menschen durch Autounfälle ums Leben gekommen.
Bereits seit 1997 besteht das Gesetz, wonach jeder Autofahrer und Mitfahrer verpflichtet ist sich anzuschnallen. Beachtet hatte das Gesetz bis letzen Montag kaum jemand.

Die Taxifahrer in Buenos Aires empören sich über solche Maßnahmen, Experten bezweifeln jedoch dass die Polizei auch in der Zukunft hart durchgreifen wird.

Share Button

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare

Der Autor:

Viventura Reisen

viventura
viventura ist dein Spezialist für Rundreisen in Südamerika und bietet innovative Abenteuerreisen zu einem top Preis-Leistungs-Verhältnis. Dank einem Direktvertrieb und den exklusiven Büros vor ... weiterlesen

Folgen Sie uns!

Suche

Unsere bestbewertete Reise:

Chile Patagonien Argentinien

Tweets von @viventura_de

viComfort

Chile Patagonien Argentinien

19 Tage, inkl. Flüge
von Wüsten und Gletschern
  • Atacama Wüste inkl. El Tatio Geysir
  • Santiago de Chile & Valparaiso
  • Buenos Aires inkl. Tangoshow
  • Ushuaia & Feuerland

ab 4499 EUR