Südamerika Reisen mit viventura
030 6167558-0

wochentags 9-22 Uhr
Sprechen Sie mit einem Spezialisten

Manaus: Behörde von indigenem Volk besetzt

0 Flares 0 Flares ×

Seit rund 20 Tagen halten etwa 100 Indios verschiedener Stämme sowie Teilnehmer des 4. Pan-Amazonas Sozialforums den Sitz der brasilianischen Behörde Funai besetzt. Die Forderung konzentriert sich auf eine beschleunigte Absteckung der Reservate. Diese stehen in Gefahr aufgrund der Neugründungen und Vergrößerungen von Fazendas an Gebiet zu verlieren. Gerüchten zufolge habe der Verwalter der Funai aus Freundschaft zum Bürgermeister Manaus‘ die Absteckung der Territorien bisher verzögert.

Die Entscheidung der Funai, einen Mitarbeiter nach Manaus zu schicken, der den Beschwerden der Indios nachgehen soll, konnte die Demonstranten noch nicht besänftigen. Sie fordern eine glaubwürdige und realistische Lösung für das Problem der Ländereien. Präsident Lula wird in dieser Frage als Verräter bezeichnet, der den Problemen der Indios bisher nur wenig Beachtung geschenkt habe.

Share Button

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare

Der Autor:

Viventura Reisen

viventura
viventura ist dein Spezialist für Rundreisen in Südamerika und bietet innovative Abenteuerreisen zu einem top Preis-Leistungs-Verhältnis. Dank einem Direktvertrieb und den exklusiven Büros vor ... weiterlesen

Folgen Sie uns!

Suche

Unsere bestbewertete Reise:

Patagonien XXL

Tweets von @viventura_de

viActive

Patagonien XXL

26 Tage, inkl. Flüge
Trekking, Iguazu & Rio
  • Trekkingklassiker W-Trail & Fitz Roy
  • Perito Moreno Gletscher
  • Seen- und Vulkanregion
  • Iguazu Wasserfälle

ab 4799 EUR