Südamerika Reisen mit viventura
030 6167558-0

wochentags 9-22 Uhr
Sprechen Sie mit einem Spezialisten

Pinochet erneut angeklagt

0 Flares 0 Flares ×

Der ehemalige Staatschef Pinochet steht unter Verdacht, bis zu 27 Millionen US-Dollar im Ausland auf 128 Konten in den USA und anderen Ländern deportiert zu haben. Das Innenministerium gab bekannt, dass die chilenische Regierung eine Million Dollar von einem seiner Konten aus den USA bekommen habe. Pinochet verwaltete seine Konten unter falschem Namen, so liefen sie teilweise auch auf dessen Ehefrau Lucía Hiriart und seinem jüngsten Sohn Marco Antonio. Beide wurden vergangene Woche wegen Beihilfe zur Steuerhinterziehung verhaftet, Lucía Hiriart wurde jedoch bereits gegen eine Kaution wieder freigelassen.

Pinochet streitet weiterhin alle Vorwürfe ab: „Ich stehe für alle Vorwürfe gerade, wegen derer der Richter Muñoz ermittelt, und bestreite jede Beteiligung meiner Frau, meiner Kinder und meiner engsten Mitarbeiter“. Bei den Geldern handele es sich vielmehr um seine „Lebensersparnisse“. Falls es Ungereimtheiten bei der Steuerberechnung gegeben haben sollte, seien diese Beträge von seinen Rechtsanwälten nachgezahlt worden.

Share Button

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare

Der Autor:

Viventura Reisen

viventura
viventura ist dein Spezialist für Rundreisen in Südamerika und bietet innovative Abenteuerreisen zu einem top Preis-Leistungs-Verhältnis. Dank einem Direktvertrieb und den exklusiven Büros vor ... weiterlesen

Folgen Sie uns!

Suche

Unsere bestbewertete Reise:

Chile

Tweets von @viventura_de

viComfort

Chile Patagonien Argentinien

19 Tage, inkl. Flüge
von Wüsten und Gletschern
  • Atacama Wüste inkl. El Tatio Geysir
  • Santiago de Chile & Valparaiso
  • Buenos Aires inkl. Tangoshow
  • Ushuaia & Feuerland

ab 4499 EUR