Südamerika Reisen mit viventura
030 6167558-0

wochentags 9-22 Uhr
Sprechen Sie mit einem Spezialisten

Proteste gegen Amerika-Gipfel

0 Flares 0 Flares ×

Vor allem in den Städten Mar del Plata und Buenos Aires (Argentinien) sowie in Caracas (Venezuela), Brasilia (Brasilien) und Montevideo (Uruguay) kam es gestern Abend und in der Nacht zu Ausschreitungen durch Demonstranten. Es wurden ausländische Banken in Brand gesetzt, amerikanische Imbissbuden zerstört und Geschäfte verwüstet oder mit anti-amerikanischen Parolen beschmiert.

Die Proteste richteten sich vor allem gegen die Anwesenheit von US-Präsident George W. Bush auf dem Gipfeltreffen von 34 nord- und südamerikanischen Staaten sowie Bushs Plan der Gründung der Freihandelszone ALCA von Alaska bis Feuerland.

Die Teilnehmer des Amerika-Gipfels in Mar del Plata wollten am Samstag ihre Beratungen abschließen. Unter dem Motto „Armutsbekämpfung durch Arbeit“ ging es bei den Gesprächen der 34 Staats- und Regierungschefs vor allem darum, wie das kräftige Wirtschaftswachstum Lateinamerikas auch den 200 Millionen Armen des Subkontinent zugute kommen kann.

Share Button

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare

Der Autor:

Viventura Reisen

viventura
viventura ist dein Spezialist für Rundreisen in Südamerika und bietet innovative Abenteuerreisen zu einem top Preis-Leistungs-Verhältnis. Dank einem Direktvertrieb und den exklusiven Büros vor ... weiterlesen

Folgen Sie uns!

Suche

Unsere bestbewertete Reise:

Chile Patagonien Argentinien

Tweets von @viventura_de

viComfort

Chile Patagonien Argentinien

19 Tage, inkl. Flüge
von Wüsten und Gletschern
  • Atacama Wüste inkl. El Tatio Geysir
  • Santiago de Chile & Valparaiso
  • Buenos Aires inkl. Tangoshow
  • Ushuaia & Feuerland

ab 4499 EUR