Südamerika Reisen mit viventura
030 6167558-0

wochentags 9-22 Uhr
Sprechen Sie mit einem Spezialisten

Atomenergie auch bald in Chile?

0 Flares 0 Flares ×

Auch wenn es zur Zeit noch als „Zukunfts-Projekt“ betitelt wird, leitet die chilenische Regierung nun alles in die Wege, um Voraussetzungen für den Einstieg in die Atomenergie zu schaffen. Gestern gab der Regierungssprecher Carlos Maldonado bekannt, dass Studien für den Bau von Kernkraftwerken in Auftrag gegeben wurden.

Bis jetzt muss Chile ca. 90 Prozent seines Energiebedarfs durch Importe vor allem aus Argentinien decken. Neben dem gestiegenen Energiebedarf, der durch das Wirtschaftswachstum beeinflusst ist, sind auch die Investitionen Argentiniens in neue Kernkraftwerke ausschlaggebend für Überlegungen über den Einstieg in die Atomenergie.

Während des Wahlkampfes hatte die jetzige Präsidentin Michelle Bachelet noch dafür geworben, dass es mit ihr nicht zum Bau von Kernkraftwerken kommen werde. Dass sie nun ihr „Ja“ für die Studien zur Nuklearenergie gegeben hat, könnte noch zu vielen Diskussionen führen.

Share Button

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare

Der Autor:

Viventura Reisen

viventura
viventura ist dein Spezialist für Rundreisen in Südamerika und bietet innovative Abenteuerreisen zu einem top Preis-Leistungs-Verhältnis. Dank einem Direktvertrieb und den exklusiven Büros vor ... weiterlesen

Folgen Sie uns!

Suche

Unsere bestbewertete Reise:

Chile

Tweets von @viventura_de

viExplorer

Peru Bolivien Chile

24 Tage, inkl. Flüge
3 Länder, Machu Picchu & Salzwüste
  • 3 Metropolen: Lima, La Paz, Santiago
  • Auf Inkapfaden nach Machu Picchu
  • Kolonialstadt Arequipa und Kondorbeobachtung
  • Uyuni: Die größte Salzwüste der Erde

ab 4099 EUR