Südamerika Reisen mit viventura
030 6167558-0

wochentags 9-22 Uhr
Sprechen Sie mit einem Spezialisten

Wer hat den Längsten?

0 Flares 0 Flares ×

Lange Zeit mussten sich die Südamerikaner mit dem zweiten Platz zufrieden geben. Zwar hatten sie auf ihrem Kontinent den wasserreichsten Fluss, der Titel des längsten Flusses wurde jedoch dem Nil in Afrika zugesprochen.

Doch das könnte sich bald ändern. Der Leiter des brasilianischen Instituts für Statistik und Geographie, Guido Gelli, verkündete, dass ein Forscherteam in bei seiner Expedition in den Süden Perus zwei mögliche Amazonasquellen entdeckt hat. Diese befinden sich ca. 300 km vom ursprünglichen Quellort des Flusses, in der Nähe des Berges Mismi.

Ob es sich tatsächlich um Quellen des Amazonas handelt, muss mit entsprechenden Messungen noch geklärt werden. Fest steht jedoch, dass egal welche der beiden neuen Quellen man als Ausgangspunkt des Amazonas nimmt, dieser um etwa 100 km länger wäre als der Nil. Damit würde den Südamerikanern offiziell der Titel des längsten Flusses gebühren!

Es bleibt nun abzuwarten, wann die Afrikaner ein Forscherteam losschicken, um eine neue Nilquelle ausfindig zu machen.

Share Button

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare

Der Autor:

Viventura Reisen

viventura
viventura ist dein Spezialist für Rundreisen in Südamerika und bietet innovative Abenteuerreisen zu einem top Preis-Leistungs-Verhältnis. Dank einem Direktvertrieb und den exklusiven Büros vor ... weiterlesen

Folgen Sie uns!

Suche

Unsere bestbewertete Reise:

Peru Ecuador Galapagos

Tweets von @viventura_de

viExplorer

Peru Bolivien Chile

24 Tage, inkl. Flüge
3 Länder, Machu Picchu & Salzwüste
  • 3 Metropolen: Lima, La Paz, Santiago
  • Auf Inkapfaden nach Machu Picchu
  • Übernachtung bei Bauern am Titicacasee
  • Uyuni: Die größte Salzwüste der Erde

ab 4099 EUR