Südamerika Reisen mit viventura
030 6167558-0

wochentags 9-22 Uhr
Sprechen Sie mit einem Spezialisten

Das spuckende Lama: Ökotourismus nach Regierungsart

0 Flares 0 Flares ×

„Internationaler Flughafen im Amazonasdschungel zur Förderung des Ökotourismus in der Region“, so ähnlich lässt sich eine Pressenotiz der letzten Woche zusammenfassen. Internationale Flughäfen sind ja im allgemeinen dafür bekannt, dass sie grundsätzlich eher ökologischen Zwecken dienen. Die Erdbewegungen im Zuge der Bauarbeiten dienen im wesentlichen dazu sowas wie eine spezielle Form von Inkaterassen anzulegen, mehr nicht. Die Autobahn von Tena nach Puyo ist eh schon in Planung. Vierspurig durch Amazonien? Amazonien???

Dass Brasilien dabei mit einem Kredit mitmischt ist klar. Die infrastrukturelle Erschliessung der Region ist Chefsache und so gibt es mittlerweile einiges brasilianisches Kapital in Ecuador – beim Strassenbau, der Erdölförderung und nun auch beim Flughafenbau. Die Investitionen in Ökotourismus sollen scheinbar auch von aussen kommen, etwa aus Brasilien?
Nix gegen Brasilien. Lucio Gutierrez und ich sind vielleicht doch unterschiedlicher Auffassung was Ökotourismus eigentlich bedeutet. Ökotourismus in der Einflugschneise eines internationalen Flughafens, umgeben von Ölfeldern, Pipelines und Autobahnen. Wenn das Marketing stimmt…

Tom Jungh – Quito, Ecuador

Share Button

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare

Der Autor:

Viventura Reisen

viventura
viventura ist dein Spezialist für Rundreisen in Südamerika und bietet innovative Abenteuerreisen zu einem top Preis-Leistungs-Verhältnis. Dank einem Direktvertrieb und den exklusiven Büros vor ... weiterlesen

Folgen Sie uns!

Suche

Unsere bestbewertete Reise:

Peru Ecuador Galapagos

Tweets von @viventura_de

viComfort

Ecuador Galapagos 2017

20 Tage, inkl. Flüge
Kolonialstädte, Andenmärkte & Galapagos intensiv
  • 9 Tage Galapagos auf 5 Inseln
  • Weltkulturerbestädte Quito & Cuenca
  • Humboldts Straße der Vulkane
  • Zugfahrt zur Teufelsnase

ab 4399 EUR