Südamerika Reisen mit viventura
030 6167558-0

wochentags 9-22 Uhr
Sprechen Sie mit einem Spezialisten

Fruchtfliege bedroht Galápagos

0 Flares 0 Flares ×

Gestern rief die ecuadorianische Behörde für landwirtschaftliche Gesundheit (SESA) den Notstand für die Pflanzenwelt Galápagos aus.

Auf den Inseln San Cristóbal und Santa Cruz wurde eine Fruchtfliege mit dem wissenschaftlichen Namen Ceratitis Capitata Wiedmann gefunden. Sie stammt aus dem Mittelmeerraum und zählt durch ihre invasive Ausbreitung zu den weltweit destruktivsten Fruchtfliegen. Es ist bisher unbekannt, wie diese Fliege nach Galápagos gelangt ist.

Die Fliege stellt eine große Gefahr für die ursprüngliche und endemische Pflanzenwelt Galápagos’ sowie auch für die Anbaugebiete in den landwirtschafltichen genutzten Bereichen der Inseln dar.

Die SESA hat veranlasst, dass Obst und Gemüse nur noch sehr eingeschränkt zwischen den Inseln bewegt werden darf, und verschärfte die Kontrollen.

Galápagos wurde 1979 zum Weltnaturerbe erklärt und wird als bedroht eingestuft.

Share Button

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare

Folgen Sie uns!

Suche

Unsere bestbewertete Reise:

Peru Bolivien Chile

Tweets von @viventura_de

viComfort

Chile Patagonien Argentinien

19 Tage, inkl. Flüge
von Wüsten und Gletschern
  • Atacama Wüste inkl. El Tatio Geysir
  • Santiago de Chile & Valparaiso
  • Buenos Aires inkl. Tangoshow
  • Ushuaia & Feuerland

ab 4499 EUR