Südamerika Reisen mit viventura
030 6167558-0

wochentags 9-22 Uhr
Sprechen Sie mit einem Spezialisten

Ecuador: Gesundheitskampagne im Dschungel

30. Okt 2008Allgemein 1 Kommentar

0 Flares 0 Flares ×

Es gibt gute Neuigkeiten für viele Dschungelgemeinden. Die Regierung Ecuadors rief das Programm „Ambulancia Aérea, Fluvial y Terrestre“ (Krankentransport in der Luft, zu Wasser und an Land) ins Leben. Etwa 500 Indígena Gemeinden leben in sehr weit abgelegenen Teilen des ecuadorianischen Dschungels und haben es schwer medizinische Hilfe zu bekommen.  Vor etwa zwei Wochen wurden Ärzte in die verschiedenen Gemeinden geflogen um den Gesundheitszustand der Bevölkerung zu testen.

Während der Untersuchungen wurde festgestellt, dass viele der Kinder unter falscher Ernährung, Hautkrankheiten oder Parasiten leiden. Die Hauptursache sind die hygienischen Bedingungen, sowie der erschwerte Zugang zu verschiedensten Lebensmitteln. Um medizinische Nachuntersuchungen zu gewährleisten, sollen die Ärzte nun alle 90 Tage kommen und besonders schwere Fälle werden in Krankenhäuser eingewiesen. Zwei kleine Flugzeuge wurden den Gemeinden versprochen um solche Notfall-Krankentransporte durchführen zu können. Das gesamte Programm wird aus einem staatlich kontrollierten Erdölfond für das Amazonasgebiet finanziert. Ein erster kleiner Schritt in die richtige Richtung.

Share Button

Eine Antwort auf “Ecuador: Gesundheitskampagne im Dschungel”

  1. Andrea sagt:

    Das ist wirklich ein Schritt in die richtige Richtung.
    Sollte ein gutes Beispiel für andere sein.
    Klasse Aktion!!!

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare

Folgen Sie uns!

Suche

Tweets von @viventura_de