Südamerika Reisen mit viventura
030 6167558-0

wochentags 9-22 Uhr
Sprechen Sie mit einem Spezialisten

Historischer Wandel in Uruguay

0 Flares 0 Flares ×

Erstmals wurde in Uruguay ein von Linksparteien dominierter Kongress vereidigt. In der Kammer haben frühere Guerillakämpfer wichtige Positionen inne. José Mujica, einer der Gründer der ehemaligen Stadtguerilla Tupamaros, eröffnete in Montevideo die neue Legislaturperiode und nahm seinen neuen Senatorenkollegen den Amtseid ab.

Das einstige Tupamaros-Mitglied, Nora Castro wurde vom Abgeordnetenhaus zur Präsidentin und damit zur ersten Frau an der Spitze des Unterhauses, gewählt.

Der 70-jährige Mujica, welcher in der Zeit der Militärdiktatur (1973-1985) zwölf Jahre unter härtesten Bedingungen im Gefängnis überlebte, vereidigte auch Ex-Staatschef Julio Sanguinetti, der als erster Präsident nach dem Ende der Diktatur das Land regierte.Das Linksbündnis Encuentro Progresista-Frente Amplio (EPFA), hatte Ende Oktober, mit seinem Spitzenkandidaten Tabaré Vázquez bei den Präsidentschafts- und Parlamentswahlen einen historischen Sieg errungen.

Vázquez, der im März sein Amt als Präsident antritt, ist der erste Linkspolitiker an der Spitze Uruguays. Das Land wurde mit Ausnahme der Junta-Zeit seit 1825 von liberal-konservativen Parteien regiert.

Share Button

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare

Der Autor:

Viventura Reisen

viventura
viventura ist dein Spezialist für Rundreisen in Südamerika und bietet innovative Abenteuerreisen zu einem top Preis-Leistungs-Verhältnis. Dank einem Direktvertrieb und den exklusiven Büros vor ... weiterlesen

Folgen Sie uns!

Suche

Unsere bestbewertete Reise:

Patagonien XXL

Tweets von @viventura_de

viExplorer

Peru Bolivien Chile

24 Tage, inkl. Flüge
3 Länder, Machu Picchu & Salzwüste
  • 3 Metropolen: Lima, La Paz, Santiago
  • Auf Inkapfaden nach Machu Picchu
  • Übernachtung bei Bauern am Titicacasee
  • Uyuni: Die größte Salzwüste der Erde

ab 4099 EUR