Pachamanca Rezept - Erdtopf

Von Marieke Alberding s 03.06.13 20:02

Pachamanca

Pachamanca ist ein typisches peruanisches Gericht, welches in einem Loch unter der Erde mit der Wärme von Steinen, die vorher erhitzt wurden, gekocht wird. Als Gericht und Zubereitungsart ist Pachamanca ein wichtiger Bestandteil der peruanischen Kultur und wurde sogar vom staatliche Institut für Kultur(INC) hat Pachamanca als "Kulturgut der Nation" anerkannt: In der Quechua-Sprache heißt Pachamanca soviel wie “Erdtopf”. Die Nahrung direkt aus der Erde zu essen war in der Kultur der Andinos ein wichtiges Ritual, um Mutter Erde (Pacha Mama) für ihren fruchtbaren Boden zu danken.

 

Zutaten Pachamanca Rezept:
Fleisch in ca. 1-1 1/2 cm dicken Stücken (Schwein, Lamm, oder auch Hähnchenstücke)
Knoblauch
gemahlener Kümmel
Cayenne-Pfeffer
Öl
Mittelgroße Kartoffeln, gut geschrubbt
Maiskolben
Saubohnen mit Schale
ganze Karotten

Zubereitung Pachamanca Rezept:
Die Fleischstücke am Vorabend salzen und mit ausgepresstem Knoblauch, Kümmel und Cayenne-Pfeffer würzen und mit etwas Öl bepinseln. Am nächsten Tag wird das Fleisch zusammen mit den Kartoffeln, Maiskolben, Saubohnen und Karotten abwechselnd in einen Bratentopf geschichtet. Das Ganze zugedeckt im Backofen etwa 2 Stunden schmoren lassen. Wichtig ist, dass immer genug Brühe vorhanden ist; falls nötig etwas nachgießen.

Hat es Ihnen geschmeckt? Hier finden Sie weitere Köstlichkeiten aus Südamerika!

Auf unserer Peru kulinarisch Reise können Sie peruanische Köstlichkeiten vor Ort ausprobieren.

Tags: Peru Rezepte, Rezepte

Share
Weitere Artikel

Abonnieren